Kraken Review: Profi-Börse mit Hürden

Kraken Review: Profi-Börse mit Hürden

Kraken Review-Inhalte:

1. Die Facts
2. Kraken Review: So läuft die Registrierung
3. Wie seriös und sicher ist Kraken?
4. Ein- und Auszahlen, Traden und Spesen
5. Kraken Review Fazit: Der Kopffüßer wartet im kalten Wasser


Kraken ist nach eigenen Angaben der größte Handelsplatz für Bitcoin-Transaktionen in Euro. Warum die US-Börse so prominent und erfolgreich ist, sehen wir uns näher in dieser Kraken Review an:

Die Facts

Die Exchange ging im September 2013 online und ist im Kryptobörsen-Vergleich eine der ältesten Börsen im Kryptobusiness. Der Fokus liegt auf dem Handel mit Bitcoin. Sogar im Logo bezeichnet sich Kraken als „bitcoin exchange“. Mittlerweile wurde aber das Coin-Portfolio erweitert. Kraken-User können mit auch Ethereum (ETH), Bitcoin Cash (BCH), Monero (XMR), Dash (DASH), Litecoin (LTC), Ripple (XRP), Stellar/Lumens (XLM), Ethereum Classic (ETC), Augur REP tokens (REP), ICONOMI (ICN), Melon (MLN), Zcash (ZEC), Dogecoin (XDG), Tether (USDT), Gnosis (GNO) und EOS (EOS) handeln. (Einige Coins betrachten wir in unserer Kryptowährungs-Übersicht.)

Zur Ein- und Auszahlung mit Fiat-Geld stehen US Dollar, Euro, Japanische Yen und Kanadische Dollar zur Verfügung.

Unternehmenssitz ist San Francisco, Gründer ist Jesse Powell. Background: Der Mann mit den langen Haaren und der Nerd-Brille hatte die frühe Bitcoin-Börse Mt. Gox 2011 nach Hacks unterstützt. Dann fielen ihm die Mängel auf und er beschloss, es selbst besser zu machen. Der Kraken war geboren.

Kraken Review: So läuft die Registrierung

Wie bei vielen anderen Börsen gilt auch bei Kraken: Je höher der Grad der Verifizierung, desto mehr Trading-Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung. Bei dieser Börse sind sie in „Tiers“ (Stufen) strukturiert.

Tier 0: Diese Stufe erreichen Sie nach wenigen Minuten. Es genügt eine Registrierung lediglich mit Email-Adresse (und bestätigten Nutzungsbedingungen). Allerdings können Sie weder ein-, noch auszahlen oder traden. Zum Umschauen in der Börse und Broker-Luft schnuppern reicht es aber schon.

Tier 1: Geben Sie Ihren vollen Namen, Geburtsdatum, Land und Telefonnummer an, beginnt das Handeln. Allerdings sind Ein- und Auszahlungen ausschließlich in Kryptowährungen möglich. Traden können Sie aber schon mit Coins und Fiat-Geld.

Tier 2: Jetzt können in manchen Ländern Fiat-Einlagen von Ihrem Bankkonto erfolgen. Das gilt aktuell für Kunden aus Österreich und Deutschland, die Ihre Wohnadresse angeben.

Tier 3: Damit sind Fiat-Geld-Einlagen generell freigeschaltet und die Handelslimits drastisch erhöht. Dazu müssen ein Lichtbildausweis sowie ein Dokument, das Ihren Wohnort bestätigt, upgeloadet werden.

Tier 4: Hochvolumen-Trader und professionelle Broker können sich mit speziellen Formularen für besonders hohe Limits qualifizieren.

Diese stufenweise Verifizierung ist transparent und professionell gestaltet. Allerdings bringt sie in der Abwicklung Verzögerungen. Oft gelangt ein Deposit „on hold“, weil erst die Transaktion von Kraken-Mitarbeitern händisch (!) überprüft werden muss. Das kann durchaus mehrere Tage dauern. Kraken selbst gibt 1–5 Tage Bearbeitungszeit an. Review Warnung: In dieser „on hold“-Zeit können Sie nicht auf Ihr Geld zugreifen!

Leider wird man vor der Einzahlung nicht deutlich darauf hingewiesen. Das kann eine äußerst unangenehme Überraschung für User sein, die es eilig haben.

Generell hat Kraken keine besonders gelungene automatisierte Kommunikation. Telefon-Support bietet Kraken prinzipiell nicht. Das mag fortgeschrittenen Usern egal sein, für Neulinge ist das eine echte Hürde. Minus in unserer Kraken Review!

Wie seriös und sicher ist Kraken?

Dass Gründer Powell (siehe Einleitung) über Hacks mit dem Kryptobörsen in Berührung kam, hat seine Spuren hinterlassen. Kraken bezeichnet sich selbst als absolut sicher gegenüber Angriffen von außen. Damit das so bleibt, werden immer wieder aufwändige Updates durchgeführt, die auch zu Unterbrechungen in der Erreichbarkeit führen können. Zuletzt war Kraken im Jänner 2018 48 Stunden lang wegen Wartungsarbeiten offline, die eigentlich nur zwei Stunden hätten dauern sollen.

Auch der erste kryptografisch unabhängig durchgeführte Audit-Prozess, den Kraken durchführen ließ, belegt: Der Fokus liegt auf Sicherheit und Seriosität. In dem Audit wurde Kraken bestätigt, dass die Reserven an Bitcoins die Einlagen der Kunden übersteigen.

Darüber hinaus kooperiert Kraken als Vermögensverwalter mit der Stadtregierung von Tokio und mit der deutschen Fidor Bank. Das alles sind vertrauenserweckende Verbindungen, da Kraken offensichtlich mit regulierten Finanzsystemen kompatibel ist.

Bei der technischen Sicherheit ist Kraken state-of-the-art: Zwei-Faktoren-Authentifizierung der Kunden, flächendeckende kryptografische Verschlüsselungen von Informationen, die Server von Kraken sind verschlossen und bewacht, fast alle Coins und alle neuen Deposits lagern in „cold“ Offline-Storage…

Hier ist die Börse über jeden Zweifel erhaben: Kraken Review Plus!

Ein- und Auszahlen, Traden und Spesen

Die Einlage von Euro aus dem EU-Raum via SEPA ist auf Kraken kostenlos. Eine klassische Auslandsüberweisung kostet 10 €. Das Abziehen von Geld von Kraken aufs Konto schlägt sich via SEPA mit 0,09 € zu Buche, eine Euro-Überweisung außerhalb US ohne SEPA kostet schlanke 60 €.

Andere Einzahlungsmöglichkeiten wie beispielsweise Kreditkarten werden bei Kraken nicht angeboten!

Die Spesen beim Traden ergeben sich aus mehreren Faktoren (unter anderem auch das Handelsvolumen der vergangenen 30 Tage) und werden pro Trade aufgeschlagen. Siehe hier.

Spesen Kraken Bitcoin Euro

Generell ist Kraken bei den Spesen auf der moderaten Seite. Kraken Review Plus!

Kraken Review Fazit: Der Kopffüßer wartet im kalten Wasser

Diese Börse hat ein recht spitzes Angebot: Limitierte Einzahlungsmöglichkeiten, nur ausgesuchte Kryptowährungen. Dazu kommen Profi-Tools wie Dark Pool und Margin Trading. Abgerundet wird das Ganze mit überzeugenden Sicherheitsmaßnahmen und geringen Spesen.

Dem gegenüber steht eine Kommunikation, die Neueinsteigern das Leben nicht gerade vereinfacht.

****

Fazit: Kraken ist für Spezialisten top, für Kryptoneulinge ein Sprung ins kalte Wasser. Kraken Review: 4 von 5 Coins auf dem Kryptomonitor.