Bitpanda Review: die Börse im Krypto-Monitor-Check

Bewertung:
Jetzt registrieren!
Verfügbare Währungen
  • Bitcoin Logo
  • Ethereum Logo
  • Ripple Logo
  • Litecoin Logo
  • Dash Logo
  • Bitcoin Cash Logo
  • EOS Logo
  • Komodo Logo
  • IOTA Logo
  • Omisego logo
  • Augur Logo
  • Stellar Logo
  • Pantos Logo
  • 0x Logo
  • NEM Logo
  • Zcash Logo
  • Firmensitz / Gründung:
    Wien / 2014
  • Mindesteinzahlung:
    25 €
  • Handel mit Fiat:
    Ja (für verifizierte User)
Einzahlungsmöglichkeiten
  • Zahlungsmittel Amazon Gutschein
  • bitpanda giropay
  • Zahlungsmittel Mastercard
  • Zahlungsmittel Neteller
  • Zahlungsmittel Bank Transfer
  • Zahlungsmittel Skrill
  • bitpanda sofort
  • Zahlungsmittel Visa
Jetzt Registrieren
  • Sehr breites Angebot an Coins und Einzahlungsmöglichkeiten.
  • Klare User-Experience der Plattform, top – deutschsprachiger – Support.
  • Innovative Features wie Bitpanda Swap (direktes Tauschen von Coins) und bitpanda to go (prepaid).
  • Nicht Bestbieter bei Transaktionskosten.

Bitpanda Review-Inhalte:

1. Die Facts: Von Null zur Europaspitze

2. Die Registrierung und Verifizierung auf Bitpanda: Professionell, enstpricht den Standards

3. Ist Bitpanda von überall nutzbar?

4. Bitpanda-Review: Wie seriös und sicher ist die Börse?

5. Bitcoins & Co.: Kauf und Verkauf sowie Einzahlungen und Auszahlungen im Detail

6. Gebühren: Bitpanda geht den All-inclusive-Weg

7. Video: Step by step mit dem Krypto-Monitor-Guide

8. Die Bitpanda Global Exchange

9. Unser Fazit: Bitpanda steht für Verlässlichkeit und Innovation aus Österreich


Unsere ausführliche Bitpanda-Review geht der Frage nach: Wie sicher, innovativ uns seriös ist die große Kryptobörse aus Österreich – auch im direkten Vergleich mit anderen Börsen?

Eric Demuth, Paul Klanschek und Christian Trummer waren frühe Bitcoin-Fans. 2013 mussten sie allerdings erleben, wie schwer man an Kryptowährungen in Europa kam. Aus der Not wurde eine Tugend: Die drei gründeten nach langem Hin-und-her mit den Behören in Wien die Coinimal GmbH. Daraus wurde Bitpanda – und eine FinTech-Erfolgsstory, die ihresgleichen sucht.

900.000 User später steht Bitpanda im Juli 2019 davor, eine Global Exchange zu launchen – inklusive erstem eigenen BEST-Token. Mittlerweile zählt Bitpanda definitiv zu den wichtigsten deutschsprachigen Kryptobörsen.

 

Bitpanda_728x90_weiss

Die Facts: Von Null zur Europaspitze

Mittlerweile bezeichnet sich Bitpanda als „Europas führende Handelsplattform für Kryptowährungen“ sowie „Europas schnellster und günstigster Bitcoin-Händler“. Die Zahlen sprechen für sich: Die Börse beschäftigt 60 Mitarbeiter aus 21 Nationen und bedient mehr als 850.000 Benutzer.

Bitpanda ist eine vollkommen automatisierte (Online-)Plattform. Coins werden hier automatisch an Käufer gesendet, sobald die entsprechenden Zahlungen bestätigt sind. Das Hauptaugenmerk von Bitpanda liegt auf Tempo und einfacher Handhabung.

Die Anzahl der gehandelten Kryptowährungen ist erst im Juni 2018 wieder gewachsen: Mittlerweile wird der Handel mit Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP), Litecoin(LTC), Dash (DASH), Bitcoin Cash (BCH), Eos (EOS), Komodo (KMD), Iota (MIOTA), OmiseGO (OMG), Augur (REP), Stellar (XLM), 0x (ZRX), NEM (XEM), ZCash (ZEC), Tezos (XTZ) und Pantos (das Mulit-Blockchain-Token-System aus Österreich) angeboten. Einige dieser betrachten wir in unserer Übersicht über die wichtigsten Kryptowährungen.

(Und während wir das schreiben, hat Bitpanda sein Portfolio wieder erweitert, so schnell scheint das Angebot zu wachsen…)

Auf Seite des Fiatgeldes stehen Euro, US Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund Sterling zur Verfügung.

Das breite Angebot an Coins und mehrere Währungen bedeuten ein fettes Plus in unserer Bitpanda-Review.

Die Registrierung und Verifizierung auf Bitpanda: Professionell, enstpricht den Standards

Wie bei allen seriösen Börsen besteht das Registrierungsverfahren für User aus mehreren Verifizierungskomponenten: E-Mail-Adresse, Handynummer, persönliche Daten. Dazu kommt eine Video-Identifikationsverfahren (durchgeführt von IdentityTM und IDNow). Benötigt werden dafür Smartphone oder Webcam sowie einen Lichtbildausweis (Führerschein reicht nicht!).

Die erste Einzahlung (mindestens 25 €, maximal 2.500 €) muss mit SEPA, SOFORT oder GIROPAY/EPS erfolgen und schließt die Verifikation ab, sobald sie bei Bitpanda eingelangt ist.

Unsere Warnung: Banken können dafür 2 bis 3 Tage benötigen, und dort gelten noch Wochenende und Feiertage. Das kann den Prozess verzögern.

Durch die vollständig abgeschlossene Verifizierung gelten dann andere Limits. Online Zahlungen: Einzahlungen 10.000 €/Tag Auszahlungen 100.000 €/Tag. Banküberweisungen (SEPA): Ein- und Auszahlungen 500.000 €/Tag. Kreditkarteneinzahlungen (Visa, Mastercard) bleiben bei maximal 2.500 €/Tag.

Hier ein Blick auf die Euro-Limits:

Bitpanda Euro-Limits

Vor der vollständigen Verifizierung ist allerdings bereits unlimitiertes Trading sowie der Verkauf von Kryptowährungen über Skrill und NETELLER möglich.

Ist Bitpanda von überall nutzbar?

Grundsätzlich kann jeder einen Account eröffnen und seine Bitpanda Wallet kostenlos nutzen. Das Aufbewahren und Krypto-Transaktionen auf der ganzen Welt sind nicht beschränkt. Und Transaktionen innerhalb von Bitpanda sind kostenlos.

Der Verkauf von Kryptowährungen mit Auszahlung via NETELLER und Skrill ist ebenfalls global möglich.

Der Kauf wiederum ist geografisch beschränkt: Bitpanda bietet ihn innerhalb der Single Euro Payments Area (SEPA), der Mehrheit der EU-Mitgliedsstaaten plus Island Liechtenstein, Norwegen, Schweiz und Monaco, an.

Bitpanda-Review: Wie seriös und sicher ist die Börse?

Bitpanda sitzt nach wie vor in Österreich und hat die Rechtsform einer GmbH. Die Rechtssicherheit innerhalb der EU und die Tatsache, dass Bitpanda noch nie den Unternehmenssitz gewechselt hat, sprechen eigentlich Bände. Bitpanda gehört auch deswegen aus unserer Sicht zu den sichersten und seriösesten Exchanges am Markt.

Dass Bitpanda wie die meisten Börsen den überwiegenden Großteil seines Coin-Bestandes offline, also „cold“, lagert, versteht sich von selbst. Den Usern wird – wie mittlerweile Standard – die Zwei-Faktor-Authentifizierung nahegelegt.

In Sachen Sicherheit gibt es für uns nichts zu bemängeln: Plus in unserer Bitpanda-Review!

Bitcoins & Co.: Kauf und Verkauf sowie Einzahlungen und Auszahlungen im Detail

Den Usern wird kostenlos eine Fiat Wallet angeboten, über die jederzeit Geld auf den Bitpanda Account überwiesen werden kann. So können Sie dann Kryptowährungen kaufen. Aber auch der umgekehrte Weg, der Verkauf von Coins in Cash, wird über diese Wallet ermöglicht.

Bei den Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten spielt wieder die Verifizierung eine Rolle.

Beispiel Euro: Verifizierte User können mit SEPA, EPS, giropay, SOFORT, NETELLER, Skrill, VISA und Mastercard einzahlen. Nicht-Verifizierten steht nur der Weg mit „Bitpanda to go“ offen: Dabei handelt es sich um eine Prepaid-Variante, bei der Sie in österreichischen Postfilialen und –partnern mit Bargeld Codes kaufen können. Diese gelangen dann lediglich via E-Mail-Adresse ins Wallet. Die Codes gibt es à 50 €, 100 € und 500 €. Ist das Guthaben einmal im Wallet, können Coins erstanden werden.

Zur Auszahlung in Euro stehen SEPA, Amazon.de-Gutscheine, Skrill und NETELLER sowohl nicht-verifizierten als auch verifizierten Usern zur Verfügung.

Nicht-verifizierte User ist es aus Transparenzgründen nicht gestattet, US Dollar, Schweizer Franken oder Britische Pfund Sterling auf Bitpanda einzahlen.

Gebühren: Bitpanda geht den All-inclusive-Weg

Eine Besonderheit von Bitpanda: die Gebühren für Kauf- und Verkauf von Kryptowährungen werden in Echtzeit in die angebotenen Preise eingerechnet. Das macht zwar die Kurssituation nicht unbedingt auf den ersten Blick transparenter, erspart aber böse Überraschungen.

Bitpanda kommuniziert offen den Anspruch, die Gebühren so niedrig wie möglich zu halten. Zum Zeitpunkt unserer Bitpanda-Review manifestiert sich das etwa in lediglich 1,49% beim Kauf und 1,29% beim Verkauf von Bitcoin.

Video: Step by step mit dem Krypto-Monitor-Guide

Hier nehmen wir Sie mit auf eine geführte Tour durch die Kryptobörse Bitpanda:


bitpanda global exchangeDie Bitpanda Global Exchange

Am 7. August 2019 launchte Bitpanda seine Global Exchange. Es ist dies die Handelsplattform und digital Asset Exchange für erfahrene Trader, Profis und Institutionen. User benötigen kein eigenes Login für die GE, sondern können per Mausklick einfach in den Bereich mit Profi-Features (wie vollautomatisches Clearing) wechseln.

Im Global Exchange Bereich gilt ein sehr kompetitives Gebührenmodell – noch dazu mit Ermäßigungen für User, die mit BEST, dem Token des Bitpanda Ökosystems, zahlen.

bitpanda global exchange gebuehren

Aktuell werden hier folgende Trading-Paare angeboten – mit BTC: ETH/BTC, XRP/BTC, MIOTA/BTC, PAN/BTC, BEST/BTC; mit Fiat: BTC/EUR, ETH/EUR, XRP/EUR, MIOTA/EUR, BEST/EUR, PAN/EUR; Stablecoin: BTC/USDT, BEST/USDT.

Unser Fazit: Bitpanda steht für Verlässlichkeit und Innovation aus Österreich

Es gibt viel Gründe, Bitpanda zu empfehlen und warum dieser europäische Krypto-Handelsplatz so boomt: Etwa der Standort in Österreich und die Transparenz aller Geschäftsgebahrungen. Aber auch der schnelle (und deutschsprachige) Support! In einschlägigen Fohren werden Bitpanda-Erfahrungen so gut wie durchwegs positiv bewertet. Das deckt sich auch mit den Eindrücken, die wir für diese Bitpanda-Review sammeln konnten.

Und sollten Sie über 1 Million € traden möchten, bietet Bitpanda auch einen exklusiven Service für diese VIP-User. Was will man mehr?

*****
Bitpanda-Review: 5 von 5 Coins auf unserem Krypto-Monitor.

Bitpanda_728x90_metals_dunkel