Bitcoin (BTC) kaufen: Die Digitalwährung die jeder kennt

Jetzt kaufen

Der Kauf von Bitcoin (BTC) erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit, und der Hype um den Handel der Kryptowährungen reißt nicht ab. Nachdem man sich mit den Basics von Bitcoins beschäftigt hat, steht der nächste Schritt an: Der folgende Artikel ist eine Anleitung für den Kauf und Verkauf von Bitcoin BTC.

Wie kaufe ich Bitcoins – BTC? 

–> Übersicht: die wichtigsten Kryptowährungen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Bitcoin BTC zu kaufen und zu verkaufen.

Der erste Schritt ist die Einrichtung einer Brieftasche, sogenannten Wallets, zur Aufbewahrung der Bitcoins. Diese wird unabhängig von der bevorzugten Kaufmethode benötigt. Es kann sich um eine Online-Brieftasche, eine Desktop-Brieftasche, eine mobile Brieftasche oder eine Offline-Brieftasche handeln. Mit dem Wallet kann man Bitcoins kaufen und dann in der Brieftasche verwalten.

Innerhalb dieser Kategorien gibt es bereits eine Vielzahl von Anbietern, die eine Einrichtung des Wallets anbieten. Hierbei ist wichtig, die Angebote zu vergleichen und nach den jeweiligen Bedürfnissen auszuwählen.

Als nächstes muss ein Konto bei einer Handelsplatform eröffnet werden. Die wichtigsten finden Sie in unserem Kryptobörsen Vergleich.

Kryptobörsen kaufen und verkaufen Bitcoin. Es gibt Hunderte von Unternehmen, die mit unterschiedlicher Liquidität und Sicherheit arbeiten. Wie bei der Wahl der Wallets ist es ratsam, vor der Auswahl etwas zu recherchieren. Mit etwas Glück hat man mehrere seriöse Börsen zur Auswahl, oder der Zugang kann auf ein oder zwei beschränkt sein. Das ist oft abhängig von dem geografischen Gebiet.

Die größte international agierende Kryptobörse ist Coinbase. Europäische User können hier nur Bitcoin kaufen, aber nicht verkaufen. Der größte Marktplatz in Europa ist bitcoin.de mit Sitz in Deutschland. Weitere Börsen wie Bitpanda, Kraken, Binance oder Bitfinex sind ebenfalls renommierte Marktplätze für den Kauf und Verkauf von Bitcoin BTC.

Viele Börsen fordern eine verifizierte Identifizierung für die Kontoeinrichtung. Dazu gehört in der Regel ein Foto des amtlichen Ausweises.

Bitcoin Börsen – Marktplätze

Auf sogenannten Marktplätzen wird dem Benutzer eine Umwandlung der Kryptowährungen geboten. Außerdem können weitere Transaktionen abgewickelt werden.

Es gibt die sogenannten Bitcoin ATMs, mit denen man BTC kaufen kann. Bitcoin ATMs sind keine Geldautomaten im herkömmlichen Sinne. Es sind Automaten, die mit dem Internet verbunden sind. Sie ermöglichen das Einwerfen von Bargeld im Austausch gegen Bitcoins. Die BTC werden als Papierquittung oder durch Verschieben von Geld auf einen öffentlichen Schlüssel an der Blockchain gegeben. Sie sehen aus wie herkömmliche Geldautomaten, aber verbinden den Benutzer nur direkt mit einer Kryptobörse.

Eine weitere Möglichkeit zum Kauf von Bitcoins sind sogenannte Bitcoinbons. Mit Bitcoinbon kann man schnell Bitcoins kaufen. In mehr als 4.000 Trafiken und Tankstellen österreichweit ist Bitcoinbon in Form von Papiercoupons erhältlich. Die Bitcoinbons werden eingelöst und die umgewandelten Bitcoins werden dann an ein ausgewähltes Wallet gesendet. Dieselbe Möglichkeit gibt es auch weltweit mit dem der Bitpanda Börse. Ein Bitpanda Review hat der Krypto-Monitor für Sie bereitgestellt.

Zahlungsmittel für den Bitcoin Kauf

Die meisten Börsen akzeptieren Zahlungen per Banküberweisung oder Kreditkarte. Viele der Kryptobörsen erheben Gebühren. Diese sind in der Regel die Kosten für das Bitcoin-Netzwerk.

Bitcoin über Paypal kaufen

Der Kauf von BTC ist in den letzten Jahren immer bequemer geworden. Es gibt eine Vielzahl von Zahlungsmöglichkeiten.

Gelegenheits-Investoren möchten einfach nur Bitcoins erwerben, indem sie Zahlungsmethoden verwenden, mit denen sie sich wohlfühlen. Eine davon ist zum Beispiel PayPal. Der Erwerb von Bitcoins via PayPal kann jedoch trügerisch kompliziert sein.

Es gibt einige Gründe, warum Bitcoins nicht direkt über PayPal gekauft werden können. Eine wichtige Erklärung ist die Tatsache, dass Bitcoins eine direkte Konkurrenz zu PayPal sind. Bitcoins erlauben auch keine Rückbuchungen, und gefälschte oder sogar betrügerische Gebühren sind häufig, da Bitcoin-Konten  von Hackern und Betrügern angegriffen werden können.

Die Nutzungsbedingungen von PayPal erlauben die Verwendung von Second Life Lindens oder SLLs für den Kauf von Bitcoins. Daher sind mehrere Börsen entstanden, die SLL-Dienste anbieten wie zum Beispiel VirWox. Trotz dieser Bezeichnung funktioniert es nicht wie ein vollwertiger Austausch. Stattdessen ist es eine Plattform, die dem Second Life-Dienst als Mittel zum Kauf von Sammlerstücken dient.

Um Bitcoins über VirWox und PayPal zu kaufen, muss zunächst ein Wallet erstellt werden an einer beliebigen Kryptobörse. Danach sollte ein VirWox-Konto eröffnet werden. Dann kann über PayPal Geld auf das VirWox-Konto eingezahlt werden.

Danach besteht die Möglichkeit, das Guthaben gegen SLL einzutauschen, woraufhin eine Option zur Umwandlung von SLL in Bitcoins angeboten wird. Im Allgemeinen wird bei VirWox eine 10% Transaktionsgebühr auf die Benutzung über PayPal erhoben. Nach dem Kauf von Bitcoins durch VirWox wird empfohlen, die Bitcoins auf die persönliche Wallet zu übertragen. Überweisungen dorthin können in der Regel bis zu zwei Tage dauern.

Weitere Zahlungsmittel für den Bitcoin Kauf

Eine bequeme und einfache Möglichkeit für den Bitcoin-Einkauf ist die Einzahlung via Kreditkarte. Aber auch eine SEPA-Überweisung sollte Sie vor keine allzu schwere Aufgabe stellen. Als EU-Bürger profitiert man bei der SEPA-Überweisung von geringen bis keinen Gebühren. Bei einer Kreditkartenzahlung oder Überweisung via PayPal oder Sofort-Banking fallen mitunter höhere Gebühren an.

Falls Zeit ein wichtiger Aspekt ist, dann sollte die Einzahlung über eine Kreditkarte beziehungsweise Sofort-Banking erfolgen. Dadurch ist das Geld in nur wenigen Minuten gutgeschrieben und kann in Bitcoins umgewandelt werden.

Wie verkaufe ich BTC wieder?

Zum Verkauf von Bitcoin müssen diese an einer Kryptobörse angeboten werden. Wie viele Bitcoins angeboten und zu welchem Preis die Bitcoins verkauft werden, kann individuell entschieden werden. Zunächst muss eine geeignete Börse ausgewählt werden. Wurde die gewünschte Anzahl an Bitcoins festgelegt, muss festgelegt werden, in welcher Währung der Verkaufserlös ausgeschüttet werden soll. In einem der letzten Schritte beim Verkauf von BTC, muss die Bezahlungsvariante festlegt werden. Neben der klassischen Banküberweisung kann der Verkaufserlös auch per PayPal und anderen Zahldiensten wie Sofort-Überweisung ausgezahlt werden. Das ist abhängig von der jeweiligen Kryptobörse. Vor dem Verkaufen sollte sich daher über die einzelnen Währungen und Verkaufsmodalitäten informiert werden.

Weitere Möglichkeiten an BTC zu kommen

Im Rahmen des Kryptowährungsabbaus ist ein Minenpool die Bündelung von Ressourcen durch verschiedene Teilnehmer, die sich ein Netzwerk teilen.

Mining-Pools arbeiten nach der Idee des kollektiven Minings. Wer alleine Bitcoins kauft und schürft, braucht längere Arbeitszeit. Abhilfe verschaffen hier die sogenannten Mining-Pools. Hier wird die benötigte Rechenkapazität aller Nutzer gebündelt. Somit findet man viel schneller neue Blöcke. Die Entlohnung in Bitcoin wird entsprechend der geleisteten Rechenkapazität auf die einzelnen Nutzer aufgeteilt.

Bekannte Mining Pools sind unter anderem Antpool, F2Pool und Slushpool.

Beim Cloud-Mining werden die Software und die benötigten Hardware-Komponenten (Miner) von einem externen Unternehmen gegen ein Entgelt in einer Cloud angemietet und die geschürften Bitcoins werden direkt auf dem Wallet gutgeschrieben. Dann kann ein Cloud-Miner gemietet und die Bitcoins geschürft werden.