Aus Alt mach Neu: Der Kauf von Bitcoin-Cash (BCC bzw. BCH)

„Aus Alt mach Neu“ – so oder so ähnlich könnte man die Entstehung des Bitcoin Cash bezeichnen – Was ist Bitcoin Cash und wie kaufe ich diese Kryptowährung?

Bitcoin Cash (BCC) hat sich aus dem Bitcoin entwickelt. Der Hauptunterschied zwischen den beiden Kryptowährungen ist die Blockgröße von bis zu 8MB. Diese Blockgröße soll eine höhere Transaktionsgeschwindigkeit, also einen schne

lleren Kauf, als bei Ihrer Mutter Bitcoin ermöglichen. Die Bitcoin Blockgröße ist – aus Sicherheitsgründen – auf 1MB beschränkt, das ermöglicht nur ein gewisses Tempo zeitgleicher Transaktionen. Deswegen werden auch oft freiwillig Gebühren beim Kauf von Bitcoin (wie ein „Express-Zuschlag“) gezahlt, um Transaktionen schneller bestätigt zu bekommen.

Die vielversprechende Bitcoin Cash (BCC) kaufen

In dieser Blockgrößenbeschränkung sahen einige Mitglieder der Bitcoin-Community ein Manko, als 2017 die Transaktionsgrenzen überschritten wurden und manche Transaktionen erst nach Tagen bestätigt wurde.

Obwohl es leichter gewesen wäre, die Blockgröße einheitlich zu vergrößern, konnte sich die Community nicht einigen, und am 1. August 2017 wurde ein Block mit 1,9 MB von genug Clients bestätigt. Bitcoin Cash war geboren. Nachdem Sie alles über den Kauf von Bitcoin (BTC) erfahren haben, hat der Kryptomonitor die neue Währung unter die Lupe genommen und macht Sie mit dem Kauf von Bitcoin Cash (BCC) bekannt.

Wie kaufe ich Bitcoin Cash (BCC/BCH)?

–> Übersicht: die wichtigsten Kryptowährungen

Falls Sie sich nun für die spannende digitale Währung interessieren, müssen Sie sich vor dem Kauf von Bitcoin Cash (BCC) zunächst ein sogenanntes Wallet zulegen. Die sogenannte elektronische Brieftasche ähnelt einem Girokonto und ist Grundvoraussetzung für den Besitz echter Digitalwährungen. Es ist einfach mit dem Wallet Überweisungen zu senden und zu empfangen. Sobald das Wallet eingerichtet ist, können Sie Bitcoin Cash (BCC) kaufen.

Kaufen Sie Bitcoin Cash (BCC) auf mehreren Kryptobörsen, können Sie diese in einem einzigen Bitcoin-Wallet zusammenfassen.

Bitcoin Cash CFD

Bei der digitalen Börse eToro und vergleichbaren Kryptobörsen ist es möglich, die Kryptowährung Bitcoin Cash (BCC) ohne die Erstellung eines Wallets zu kaufen. Anstatt ein Wallet zu eröffnen, können Sie bei eToro einfach per PayPal, Bank oder Kreditkarte Geld überweisen. Mit CFD (Cash for Difference) oder Differenzkontrakte können Sie Kryptowährungen handeln, ohne sie selber besitzen zu müssen. Es findet ein außenbörslicher Handel zwischen Anleger und Broker statt.
Der CFD-Preis gilt als Ausgangsbasis: Wenn der Preis des Basisinstruments steigt, so steigt auch der Preis des CFD. Der größte Unterschied zu herkömmlichen Börsen ist, dass keine Gebühren anfallen. So kaufen Sie Bitcoin Cash (BCC) zwar nur indirekt, agieren aber im Handel der Kryptowährungen.

Die Zukunft von Bitcoin Cash

Bitcoin Cash will genauso stabil wie Bitcoin sein, aber durch niedrigere Transaktionskosten und schnellere Bestätigung vorne sein. Darüber hinaus wurde ein neuer Hash-Typ für Transaktionssignaturen sowie ein neuer Difficulty Adjustment Algorithmus (Aufgabensteller für Miner) kreiert.

Die geringere Blockgröße beim Bitcoin Cash ist für Miner sehr interessant, was sich auf die Kurse aller Kryptowährungen auswirken kann. Auszuschließen ist nicht, dass BCC irgendwann die ursprüngliche BTC ablöst und somit zur primären Bitcoin wird. Abgesehen von diesen Spekulationen, ist nur sicher, dass die Situation der Bitcoin-Währungen sehr interessante Trading-Chancen für risikofreudige Trader bieten wird in den kommenden Zeiten. Es bleibt also spannend beim Kauf-Geschäft der Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) und Bitcoin Cash (BCC).