Champions League goes Fan-Token: Socios.com offizieller UEFA-Partner

bitcoin
Bitcoin (BTC) $ 18,868.72 0.44%
ethereum
Ethereum (ETH) $ 1,304.89 0.98%
solana
Solana (SOL) $ 32.59 2.71%
cardano
Cardano (ADA) $ 0.449063 1.04%
xrp
XRP (XRP) $ 0.497969 2.24%
terra-luna
Terra Luna Classic (LUNC) $ 0.000205 11.75%

etoro-logo-70Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist gefährdet.Verbraucherschutz. Ihr Kapital ist gefährdet.

Jetzt können Fans noch näher an ihrem Lieblingsverein sein. Neue exklusive Erlebnisse für Anhänger. Ungeahnte Möglichkeiten, nicht nur Zuschauer zu sein, sondern auch eine aktive Rolle bei den Top-Clubs des internationalen Vereinsfußballs zu spielen.

Das ist eine Möglichkeit, die neue Kooperation zwischen der UEFA und Socios.com zu lesen.

Die andere: Die UEFA lässt garantiert keine Möglichkeit aus, mit einem weiteren Geschäftsmodell den Sport noch weiter zu monetarisieren.

Tatsache ist jedenfalls, dass heute die UEFA und Socios.com ihre Zusammenarbeit offiziell bekannt gegeben haben. Die UEFA braucht man wohl nicht näher vorzustellen, Socios.com bezeichnet sich als Erfinder der Fan-Token, wir haben bereits mehrmals über Socios.com berichtet.


Während also die Top-Coins an den Kryptobörsen aktuell für wenig Furore sorgen, macht die Blockchain auf andere Weise Schlagzeilen.

Konkret wurde verlautbart: Die UEFA ist stolz darauf, bekannt zu geben, dass sie eine globale Lizenz- und regionale Sponsoring-Vereinbarung mit Socios.com unterzeichnet hat. Damit wird Socios.com ein globaler Lizenzpartner und damit ein offizielles Lizenzprodukt und der offizielle Fan-Token-Partner der UEFA Champions League, der UEFA Europa League, der UEFA Europa Conference League und des UEFA Super Cups. Darüber hinaus ist Socios.com regionaler Sponsor der UEFA Champions League und des UEFA-Superpokals für den Zyklus 2021-2024 in den Vereinigten Staaten geworden.

Socios.com kooperiert schon seit längerem mit einigen Top-Vereinen wie Barcelona, Juventus, Manchester City, PSG – you name it. Das Prinzip: Fans können sich Fan-Token der jeweiligen Lieblingsclubs kaufen, die wiederum wie eine Mitgliedschaft bestimmte Goodies verkörpern. Exklusive Fan-Events, Tickets und Reisen können ebenso Thema sein wie Mitspracherecht bei Club-Entscheidungen. Man wird quasi Mini-Aktionär.

Mehr als 120 Sportorganisationen arbeiten so bereits mit Socios.com zusammen. Neben Fußball sind auch schon Teams der NHL, NBA und NFL an Bord.

Die Kritik ließ nicht lange auf sich warten. Schon äußerten sich heute Vertreter von Fangruppen „alarmiert“, dass mit diesem Deal Fußballanhänger ins Kryptobusiness gedrängt werden sollen, wo bekanntlich die Volatilität sehr hoch ist. Sie fürchten, für diese Fan-Token ein hohes finanzielles Risiko auf sich nehmen zu müssen.

Sharing is caring
Sascha Bém
Sascha Bém
Artikel: 260