Deutsche Krypto-Lizenz von BaFin: Riesenschritt für Bitpanda!

Gerade in Zeiten wie diesen sind vertrauensbildende Maßnahmen im Kryptobusiness Gold wert. Die spektakuläre FTX-Pleite und schwächelnde Kurse an den Kryptobörsen machen es Investoren nicht gerade leicht, in Krypto zu investieren.

Bitpanda (im Bild oben die Gründer Bild oben v.l.n.r.: Christian Trummer, Paul Klanschek, Eric Demuth) geht von Beginn an den Weg der Kooperation mit den Behörden, um sich als vertrauenswürdiger Partner in dem Business zu etablieren, das seit jeher mit Imageproblemen kämpft.

In den vergangenen 8 Jahren hat sich das österreichische Fintech in nicht gerade einfachen Prozessen von der österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA) die Zulassung als E-Geld-Institut (EMI, 2022) für den Zahlungsverkehr in Österreich sowie die Zulassung als Payment Service Provider (PSP2 Lizenz, 2019) geholt.


Jetzt ist der wohl größte Coup gelungen, und Bitpanda verfügt seit wenigen Tagen offiziell über die „Lizenz zur Verwahrung und dem Eigenhandel von Kryptowerten“ von der deutschen Aufsichtsbehörde BaFin. Bitpanda ist somit die erste europäische Retail-Investment-Plattform mit diesem BaFin-Ritterschlag!

Gewinnspiel: 10.000 € in BTC!

Um diese News zu feiern, lädt Bitpanda zu einem Gewinnspiel, das wir hier gerne spreaden. Es geht um Preise im Gesamtwert von 10.000 € in Bitcoin:

Wenn Sie noch bis inklusive 11. Dezember 2022 mindestens 10 € in Kryptowährungen investieren, sichern Sie sich die Chance, 1.000 € in Bitcoin zu gewinnen!

Es werden also insgesamt 10.000 €, jeweils 1.000 € in Bitcoin an 10 Nutzer, vergeben.

Alle Preise werden den Gewinnern direkt auf ihre Bitcoin-Wallet auf Bitpanda gutgeschrieben. Die entsprechenden Gewinnspiel-Bedingungen können hier nachgelesen werden.

Gratulation an Bitpanda für die Lizenz & viel Glück allen Gewinnspiel-Teilnehmern!


Sharing is caring
Sascha Bém
Sascha Bém
Artikel: 276