7. November 2018

Das Einhorn nimmt Kurs auf: Start-Up Bitfury erreicht Marktbewertung von einer Milliarde Dollar

bitfury_unicorn

Ein Durchbruch für das Mining Start-Up Bitfy: Bekannte Investoren aus der Krypto-Welt wie die Bitcoin-Bank „Galaxy Digital“, der Wachstumskapitalgeber Korelya Capital, ein Ableger des koreanischen Internetkonzerns Naver sowie die Vermögensverwalter Macquarie Capital, Jabre and Lian Group haben 80 Millionen Dollar in das amsterdamer Krypto-unternehmen  investiert.

Bitfury, ein auf Blockchain-Technologie spezialisiertes Unternehmen, ist damit jetzt rund eine Milliarde Dollar wert – 2019 könnte der Börsengang in London, Amsterdam oder Hongkong erfolgen.

Innerhalb weniger Jahre ist das Unternehmen somit in den exklusiven Kreis der milliardenschwer bewerteten Start-Ups aufgestiegen. Die „Furie“ kann sich Zweifelsfall mit dem Titel „Unicorn“ preisen.

Das Start-Up wurde 2011 gegründet. Bitfury stellt zum einen Hardware zum minen von Kryptowährungen her (Hier finden Sie eine Übersicht der Kryptowährungen). Außerdem entwickelt Bitfury Blockchain-Software, zum Einen für den privaten Verbraucher aber auch für Finanzinstitute. Künftig sollen weitere Geschäftsfelder wie Künstliche Intelligenz und Hochleistungscomputing erschlossen werden.

Das Potenzial der kryptischen Welt ist also noch nicht ausgeschöpft: Platz für Einhörner wie Bitfury ist im Krypto-Business allemal!

Spread the love