If you don’t know, now you know: Nike kauft NFT-Startup RTFKT

Auf dem Weg ins Metaverse hat Nike einen großen Schritt gemacht: Am Montag kaufte die Sneakerbrand das gehypte NFT-Startup RTFKT. Die Briten sind Spezialisten für digitale Sportschuhe.

NFT all over

Die im Januar 2020 von Benoit Pagotto, Chris Le und Steven Vasilev gegründete Seite ist bekannt für die Erstellung virtueller Sneaker-Designs und exklusiver Sammlerstücke, die als NFTs (Hier ein kleines NFT-FAQ) geprägt werden. Das Unternehmen hat bereits mit Takashi Murakami, Jeff Staple, Lexus und vielen anderen zusammengearbeitet und Anfang dieses Jahres virtuelle Sneaker-Designs im Wert von 3,1 Millionen US-Dollar verkauft.

Der Sportartikelhersteller freut sich natürlich und geht einen weiteren Schritt in die richtige Richtung: „Diese Übernahme ist ein weiterer Schritt, der die digitale Transformation von Nike beschleunigt und es uns ermöglicht, Athleten und Kreative an der Schnittstelle von Sport, Kreativität, Gaming und Kultur zu bedienen“, sagte John Donahoe, Präsident und CEO von Nike. „Wir erwerben ein sehr talentiertes Team von Kreativen mit einer authentischen und verbundenen Marke. Unser Plan ist es, in die Marke RTFKT zu investieren, ihre innovative und kreative Community zu betreuen und auszubauen und die digitale Präsenz und Fähigkeiten von Nike zu erweitern.“

Converse ist auch im Game

Nike Inc. besitzt auch die Schuhmarke Converse und erwarb Anfang des Jahres das in New York ansässige Technologieunternehmen für Datenintegration und maschinelles Lernen Datalogue.

Und die Kryptowährungen scheinen sich der guten Laune anzuschließen… Es geht seit einigen Stunden wieder bergauf und der Kauf von Bitcoin kann sich wieder lohnen (Wir sind keine Anlageberatung ;)).

Sharing is caring
Standardbild
Lisa Gröning
Artikel: 420