Der Cross-Chain-Token Transfer: Pantos (PAN) kaufen

Jetzt kaufen

Bevor Sie Pantos (PAN) kaufen, stellt der Krypto-Monitor einige Besonderheiten des neuartigen Coin-Projektes vor und informiert über die Eigenschaften von Pantos.

Die Technische Universität Wien hat in Kooperation mit der Kryptobörse Bitpanda an der ersten Multi-Blockchain-Plattform Pantos (PAN) gearbeitet. Das Open Source Projekt soll den Echtzeit-Handel zwischen den verschiedenen Kryptowährungen ermöglichen.

Zur Umsetzung des Projektesgreift BitPanda auf einen Initial Coin Offering zurück. Insgesamt 400 Millionen PAN-Token sollen ausgeschüttet werden, wobei deren Gesamtwert auf 1500 Bitcoin (rund elf Millionen Euro) beschränkt wurde. Das bedeutet, Investoren können nicht mehr als 1500 Bitcoin in das Projekt investieren. Das ICO wird genutzt, um eine Open-Source Technologie zu finanzieren und Pantos für jeden zugänglich zu machen. 

Die beiden Kooperationspartner beabsichtigen einer zunehmenden Fragmentierung der immer zahlreicher werdenden Kryptowährungen entgegenzuwirken. Der sogenannte Cross-Chain-Token-Transfer ermöglicht es, Kryptowährungen mit Basis verschiedenster Blockchains gemeinsam zu verwalten. Somit soll erstmals eine komfortable Transaktion der unterschiedlichen Coins ermöglicht werden. Der Trader kann so die Preisschwankungen perfekt ausnutzen.

Bitpanda_728x90_metals_dunkel

Wie kaufe ich Pantos (PAN)? 

Pantos (PAN) zu kaufen, ist weiterhin erstmal nur auf der Kryptobörse Bitpanda möglich (Hier finden Sie eine ausführliche Bitpanda Review).

Hinter Pantos steht das komplette Bitpanda Team (etwa 60 Mitarbeiter) wie die CEOs Paul Klanschek, Eric Demuth und CTO Christian Trummer – der Handel des jungen Coins begann erst Ende Juli auf der Kryptobörse.

Da die Coin noch nicht vollständig besteht, ist es bislang nur möglich Datenbankeinträge bei Bitpanda zu traden. Pantos (PAN) basiert auf dem ERC 20 Token aus der Ethereum Blockchain. Die Pantos-Coin erhält diesen Standard, um in Zukunft auch auf anderen Börsen gehandelt werden zu können.

Wie sieht die Zukunft von Pantos (PAN) aus?

Die Kryptowährung Pantos hätte schon bis Ende August 2018 auf verschiedenen Kryptobörsen gelistet sei sollen. Bis dato sind aber Informationen über den Fortschritt Mangelware. Und Pantos kann aktuell immer noch ausschließlich bei Bitpanda gekauft werden.

Fest steht, dass der Cross-Chain-Transfer ein immenser Durchbruch in der Kryptowelt wäre und die Coin daher enormes Potenzial hätte. Kein Wunder also, dass die Kombination aus großem Versprechen und kleinen Verzögerungen die Szene zum Brodeln bringt.

Wie geht’s weiter? Der Krypto-Monitor hält Sie auf dem Laufenden!

Lisa Gröning

Redakteurin bei Krypto-Monitor
Lisa Gröning arbeitet seit Website-Launch für den Krypto-Monitor – sie schärfte ihr ausgeprägtes Sprachtalent in einem deutschen Verlagshaus und widmete sich nach dem Studium ihren beiden großen Passionen – Medien und Sport; als Projektmanagerin in der Werbebranche, als Redakteurin in Online-Projekten und als Yogatrainerin.
Lisa Gröning