Zcash (ZEC) kaufen: anonym und technisch sicher

Was Sie heute als Zcash (ZEC) kaufen können, ist ein Protokoll, das 2014 von Wissenschaftlern und Forschungskryptographen der Johns Hopkins University, Massachusetts Institute of Technology (MIT) und der Technion-Israel Institute of Technology und Tel Aviv University entwickelt wurde.

Zcash ist Open-Source, aber es gibt eine offizielle Firma dahinter, was für ein Open-Source-Projekt ziemlich ungewöhnlich ist. Das Unternehmen ist Zerocoin Electric Coin Company, kurz ZECC, und wird von Zooko Wilcox geleitet.

Ab wann konnte man Zcash (ZEC) kaufen? Die Kryptowährung wurde aus Bitcoin herausgelöst und im Oktober 2016 auf den Markt gebracht. Es war früher unter dem Namen Zerocoin bekannt. Es basiert auf einem speziellen kryptographischen Protokoll, das die Informationen eines Absenders, die Informationen eines Empfängers und den zwischen den beiden Parteien getätigten Betrag abschirmt.

Das offene Kryptowährungsprojekt von Zcash verwendet ein zk-SNARK-Protokoll. Dies ist ein neues kryptographisches, wissensneutrales Protokoll, das die Privatsphäre, Anonymität und Fungibilität Beim Kauf von Zcash (ZEC)-Münzen gewährleistet.

Datenschutz und Anonymität sind in Zcash jedoch nicht standardmäßig implementiert, da es auch eine transparente Transaktionsfunktionalität wie Bitcoin hat.

–> Übersicht: die wichtigsten Kryptowährungen

Die Finanzierung von Zcash (ZEC)

Der Kauf von Zcash (ZEC) wurde nicht wie viele andere Krypto-Projekte vorab abgebaut oder von einem Initial Coin Offering finanziert, sondern verfolgt einen einzigartigen Finanzierungs- und Vertriebsansatz. Zcash begann mit einer geschlossenen Investorengruppe. Diese haben das Unternehmen mit einer Million Dollar finanziert, um seine Entwicklung und seinen Betrieb aufzunehmen. Im Gegenzug wird diesen Investoren eine Belohnung von 10% des Gesamtvolumen von Zcash (ZEC) über die ersten 4 Jahre versprochen.

Das entspricht 2,1 Millionen Euro, die in den ersten 4 Jahren an die Investoren ausgeschüttet werden. Nach 4 Jahren geht die gesamte Mining-Belohnung an die Miner wie in einem typischen Proof-of-Work-System.

Einige der bekanntesten Investoren aus dieser geschlossenen Gruppe sind Barry Silbert, Erik Voorhees, Roger Ver und Naval Ravikant.

Wie funktioniert Zcash (ZEC)?

Um Zcash (ZEC) kaufen zu können, müssen Sie zunächst wissen, wie Zcash funktioniert und was Sie zu beachten haben.

Zcash (ZEC) hat ein Gesamtvolumen von maximal 21 Millionen Münzen und wird durch einen Proof of Work Equihash-Algorithmus abgebaut.

Equihash ist ein Proof-of-Work-Algorithmus, der von Alex Biryukov und Dmitry Khovratovich entwickelt wurde. Einige der beliebten Kryptowährungen scheinen den Equihash-Mining-Algorithmus zu verwenden, warum ist das so?

Vorteile des Equihash-Algorithmus: Dieser Proof of Work Algorithmus ist rein speicherorientiert. Es bedeutet, dass die Höhe des Mining davon abhängt, wie viel Speicherplatz Ihre Hardware hat. Aufgrund seiner speicherintensiven Natur ist es wirklich schwierig, einen kostengünstigen spezialisierten Hardwarechip zu bauen. Dieser Algorithmus ist optimiert und effizienter – er kann mit Standard-PCs mit mehr RAM-Leistung abgebaut werden.

Was sind zk-Snark Protokolle?

Die Kryptowährung enthält außerdem das sogenannte zk-Snark Protokoll, dass den Kauf von Zcash (ZEC) sicherer gestaltet. Der sogenannte „Zero Knowledge Proof“ ist eine relativ neue Errungenschaft der Kryptographie. Er ermöglicht es, die Gültigkeit einer Transaktion zu bestätigen, ohne deren Inhalt preiszugeben. Die zk-Snarks (Zero Knowledge Succinct Non-Interactive Argument of Knowledge), die bei Zcash zum Einsatz kommen, sind bezüglich ihrer Anonymität sehr sicher.

Der Kauf von Zcash (ZEC) und der damit verbundenen Implementierung von zk-Snarks bietet keine Möglichkeit, Transaktionen aufzufinden oder zu verknüpfen:

Einfach ausgedrückt – der Null-Wissen Nachweis. Der Null-Wissen Nachweis ist eine Situation, in der beide Parteien der Transaktionen in der Lage sind, sich gegenseitig zu verifizieren. Die Verifizierung findet statt, indem die Parteien über einen bestimmten Satz an Informationen verfügen, ohne preiszugeben was diese Informationen sind. Für die meisten anderen Arten von Nachweisen muss mindestens eine der beiden Parteien Zugang zu allen Informationen haben.

Als Beispiel für einen traditionellen Proof können Sie ein Passwort für den Zugriff auf ein Online-Netzwerk verwenden. Der Benutzer sendet das Passwort und das Netzwerk selbst überprüft den Inhalt des Passworts, um sicherzustellen, dass es korrekt ist. Dazu muss das Netzwerk auch Zugriff auf den Inhalt des Passworts haben. Ein Null-Wissen-Nachweis würde in dieser Situation bedeuten, dass der Benutzer dem Netzwerk (durch mathematischen Beweis) nachweist, dass er das richtige Passwort hat, ohne das Passwort selbst preiszugeben. Die Vorteile für den Datenschutz und die Sicherheit in dieser Situation liegen auf der Hand: Wenn das Netzwerk das Passwort nicht zur Verifizierung irgendwo gespeichert hat, kann das Passwort nicht gestohlen werden.

Im Falle vom Kauf der Währung Zcash (ZEC) können zk-SNARKs nahezu sofort verifiziert werden, und das Protokoll erfordert keine Interaktion zwischen dem Prover und dem Verifier.

Wie kaufe ich Zcash (ZEC)?

Genau wie bei vielen anderen Coins, müssen Sie bei dem Kauf von Zcash (ZEC) auf folgendes achten:

Legen Sie sich zunächst ein Wallet an, um Ihre Münzen in der sogenannten Brieftasche aufbewahren zu können. Nun können Sie auf einer beliebigen Kryptobörse am besten Bitcoin kaufen. Nachdem sie Bitcoin gekauft haben, ist es nun ein einfaches Bitcoin in Zcash (ZEC) umzuwandeln bzw. einzutauschen. Hierfür benötigen Sie nur die Adresse ihrer Zcash-Wallet und müsse diese im Tauschvorgang preisgeben. Die umgetauschten Bitcoins werden auf Ihre Brieftasche gutgeschrieben.

Doch Sie müssen nicht zwingend Bitcoin (BTC) kaufen, um Zcash ihr Eigen zu nennen. Auch andere Währungen wie Ethereum werden z.B. auf der Kryptobörse Bitpanda gehandelt und sind möglich zum Tausch.