Der aktuelle NEM (XEM) Kurs

Die Kurswanderung von NEM – die Kryptowährung entstand 2015 unter dem Motto „The New Economic Movement“: auf Initiative von unbekannten Krypto-Kennern, die sich im Internet über Vor- und Nachteile der bestehenden digitalen Währungen austauschten. Ursprünglich war das neue System als Abspaltung der Währung „NXT“ gedacht – letztendlich wurde NEM aber von Grund auf neu implementiert. Damit Sie Up-to-date sind, folgen die aktuellen Kurse von NEM!

Der aktuelle NEM (XEM) Kurs

Im obigen Diagramm ist der NEM (XEM) Kurs zu finden. Immer auf dem neuesten Stand aktualisiert sich die Kurs-Tabelle automatisch. Natürlich können Sie hier auch eine Übersicht der letzten Tage und Wochen finden – die Kurse verändern sich nämlich ständig! Aber nach den Kursen nun die Basics: Oberflächlich betrachtet ähnelt die Struktur von NEM der von Bitcoin (BTC) und anderer herkömmlicher Kryptowährungen: Nutzer greifen per Client auf ein Peer-to-Peer-Netzwerk von Nodes zu.

Was ist NEM (XEM) eigentlich genau?

Von der Nutzung auf dem mobilen Endgerät bis hin zur automatisierten Buchführung – nachdem Sie die Kurse von NEM gecheckt haben und die Kryptowährung gekauft haben, können Sie von vielen maßgeblichen Featuren profitieren. Hier können Sie die Kryptowährung in Euro umrechnen lassen.

  • Know your customer: Transaktionen des jeweiligen „Customer“ werden gespeichert und können so zu einem späteren Zeitpunkt nochmals nachvollzogen werden.
  • Treueprogramme: Die Kunden bekommen gewisse Boni, sofern Sie in NEM (XEM) investieren.
  • verschlüsselte Nachrichten: In den Transaktionen lassen sich auch Nachrichten unterbringen. Diese können entweder verschlüsselt oder auch unverschlüsselt übermittelt werden. Aber auch mit 0 XEM lassen sich die Nachrichten verschicken. Die Gebühren um eine Nachricht zu verschicken liegen derzeit bei 1 XEM für jeweils 32 Zeichen. Für verschlüsselte Nachrichten variieren die Gebühren.

Lisa Gröning

Redakteurin bei Krypto-Monitor
Lisa Gröning arbeitet seit Website-Launch für den Krypto-Monitor – sie schärfte ihr ausgeprägtes Sprachtalent in einem deutschen Verlagshaus und widmete sich nach dem Studium ihren beiden großen Passionen – Medien und Sport; als Projektmanagerin in der Werbebranche, als Redakteurin in Online-Projekten und als Yogatrainerin.
Lisa Gröning