25. Mai 2020

Corona-Pandemie: Krankenakte auf der Blockchain

bitcoinbubbleusa

Wann können endlich wieder Konzerte stattfinden, Feste gefeiert und die Maske abgesetzt werden? Im Kampf gegen das Corona-Virus beschäftigt sich die Gesellschaft mit Dingen, die bislang für selbstverständlich galten. Unternehmen wie VeChain und I-Dante versuchen mittels Blockchain-Technologie etwas Licht ins Dunkle zu bringen und wollen eine digitale Krankenakte erstellen, um das Virus weiter einzudämmen und ein öffentliches Leben wieder möglich zu machen.

Wer hatte das Virus?

In der vergangenen Woche verkündeten die beiden Blockchain-Unternehmen, dass ihre App namens E-HCert die erhobenen Ergebnisse von COVID-19-Tests sicher und für alle involvierten Krankenhäuser und Ärzte zugänglich verwahren kann. Für das öffentliche Miteinander von entscheidender Bedeutung: rund um den Globus kann so der Gesundheitszustand eines jeden Menschen grenzübergreifend abgerufen werden, sofern der Patient zustimmt: Das Ganze natürlich sicher und unter strikter Einhaltung der Privatsphäre (So wie bei den Kryptobörsen des Jahres 2020). Dies ist bislang nicht gelungen, denn die derzeitigen Systeme weisen Mängel hinsichtlich dieser auf. Es besteht daher ein dringender Bedarf an der Sammlung vertrauenswürdiger und standardisierter verschlüsselter medizinischer Aufzeichnungen, die sicher zwischen mehreren Parteien ausgetauscht werden können. Hier kommt die Blockchain-Technologie ins Spiel, die natürlich die erste Wahl für eine solche Implementierung ist.

Test, test: Die öffentliche Blockchain auf Zypern

Diese öffentliche, auf der Blockchain basierende E-HCert App bietet eine Archivierungslösung für Aufzeichnungen zu COVID-19 RT-PCR (Echtzeit-Polymerase-Kettenreaktion) und Antikörpertests (Schnelltests), die zur Verbesserung des COVID-19-Managements bereits Ende Mai 2020 auf Zypern im Mediterran Hospital of Cyprus eingesetzt wird.

Wenn ein zyprischer Staatsbürger ins Krankenhaus kommt und sich RT-PCR- und Antikörpertests unterzieht, werden die Testprotokolle auf die VeChain-Blockchain hochgeladen, und die unveränderlich aufgezeichneten Ergebnisse werden dann in der E-HCert App angezeigt. Die App  ermöglicht dem Besitzer die vollständige Kontrolle über seine Profile und die Verwendung der App zum Nachweis seines Gesundheitszustands, wenn er versucht, an seinen Arbeitsplatz zurückzukehren, einen Flug ins Ausland zu nehmen und sich für andere Aktivitäten zu autorisieren.

Im Vergleich zu traditionellen Technologien bietet die Blockchain, auf dem die bekannte Kryptowährung Bitcoin (BTC) basiert, bessere Möglichkeiten, die Gesundheitsdaten-Systeme zu überprüfen, den Arbeitsablauf zu optimieren und gleichzeitig jedem Patienten die Möglichkeit zu geben, seine Unterlagen sicher aufzubewahren und sie sofort mit jedem Beteiligten auf der Welt zu teilen.

Lisa Gröning