16. Januar 2020

Elfmeter versenkt: Fan-Votings via Blockchain

fan votings blockchain

Juventus Turin schreibt Geschichte: Aber nicht weil Cristiano Ronaldo mal wieder ein paar Runde ins Eckige befördert hat, sondern weil ein Fan-Voting über die neue Hymne des Vereins abgestimmt hat. Das Voting fand auf der App Socios basierend auf der Blockchain statt. Die Technologie von Bitcoin (BTC) zieht nun auch in die Welt des Lieblingssport der Deutschen ein: Fußball.

Neue Torhymne für Juve

Die Juventus-Fans haben im Allianz-Stadion die Zügel in die Hand genommen und den Soundtrack für den Torjubel mitbestimmt. Blur’s kultiger ‚Song 2‘ wird zur neuen Juventus-Torhymne. Gerade rechtzeitig für den 56. Hattrick von Ronaldo beim Spiel gegen Cagliari – somit schallte der Song am Montag gleich viermal durch das Allianz-Stadion! Sie wollen Sportwetten mit Kryptowährungen bezahlen? Hier erfahren Sie, wie das funktioniert.

Abstimmung per App

Via App konnten die Fans für die neue Hymne stimmen. Die Umfragen in der Applikation sind so konzipiert, dass sie nicht manipuliert oder sabotiert werden können, da sie mit der Blockchain-Technologie verarbeitet werden. Die Anhänger der Fußballvereine erhalten somit eine größere Kontrolle über Umfragen, die das Lieblingsteam durchführt und können Teil des Ganzen sein.

Gut Kick dank Blockchain

Unter dem Slogan „Be more than a fan“ steigert die Blockchain-Plattform Socios die Fanaktivitäten. Die Zuschauer sollen näher an das Geschehen gebracht werden und wichtige Entscheidungen mitbestimmen können. Hierfür wurde die Idee der eigentlichen Kryptowährungen auf die Welt des Fußballs übertragen: Egal ob Paris Saint German, West Ham United oder eben Juve – Fans kaufen über Socios zum Beispiel $JUV Fan-Token, die ihnen die Möglichkeit geben, bei offiziellen Fan-Umfragen ihre Stimme abzugeben. Jedes $JUV kostet ca. 2 €, wobei der Preis je nach Wechselkurs von Chiliz $CHZ – der digitalen Kryptowährung (Hier finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Kryptowährungen), die den Prozess steuert – schwankt. Bislang hat die Socios-App schon einige wichtige Vereine als Partner gewinnen können – dazu zählen neben den schon genannten Atletico de Madrid, Galatasaray und AS Roma.

Lisa Gröning

Redakteurin bei Krypto-Monitor
Lisa Gröning arbeitet seit Website-Launch für den Krypto-Monitor – sie schärfte ihr ausgeprägtes Sprachtalent in einem deutschen Verlagshaus und widmete sich nach dem Studium ihren beiden großen Passionen – Medien und Sport; als Projektmanagerin in der Werbebranche, als Redakteurin in Online-Projekten und als Yogatrainerin.
Lisa Gröning