Google investiert in CME Group

Der Tech-Gigant Google hat einen Eine-Milliarde-US-Dollar-Deal mit der Chicago Mercantile Exchange (CME) Group unterzeichnet. Die Chicago Mercantile Exchange ist die größte Options- und Terminbörse der Welt und bietet ihren Kunden Zugang zu zahlreichen Märkten wie unter anderem Rohstoffe wie Rohöl oder Gold. Und obwohl CME keine Kryptobörse im klassischen Sinn ist, sind auch Bitcoin-Invest oder Ethereum-Trading sind via Futures und Indizes im CME Produktportfolio enthalten.


Google hat der CME Group angeboten, ihre wichtigsten Handelssysteme in die Cloud von Google auszulagern. Das würde Googles bisher überschaubaren Anteil im Cloud-Business einen kräftigen Impuls geben. Bisher rangiert der erfolgsverwöhnte Suchmaschinen-Riese bei den Cloud-Anbietern mit etwas über 6% hinter Microsoft, Amazon und Alibaba nur auf Platz vier.

Die Chicago Mercantile Exchange kommt derzeit auf eine Marktkapitalisierung von knapp 80 Milliarden US-Dollar und wickelt täglich Geschäfte über mehrere Milliarden Dollar ab. Das würde ganz schön Traffic in die Wolke bringen.

Im Krypto-Space ist die CME vor allem dafür bekannt, dass sie als erste US-Börse, Anlegern die Möglichkeit geboten hat, mit Bitcoin-Futures zu handeln. Vor Kurzem wurde die Einführung des ersten Bitcoin-ETFs genehmigt, welcher ebenfalls auf der CME gehandelt werden kann. Die Nachfrage nach diesem ETF explodierte geradezu kurz nach dem Launch.

Mit dem Investment übernimmt der Tech-Gigant allerdings nicht die Börse oder einen Platz im Vorstand. Die CME bleibt weiterhin eigenständig und kann über das zur Verfügung gestellte Kapital frei entscheiden.

Sharing is caring
Standardbild
Philipp Weimer
Artikel: 29