7. August 2019

Supply Change: IBM startet mit neuem Blockchain-Projekt

ibm blockchain

Das weltweit bekannte Technologie-Unternehmen International Business Machines Corporation – besser bekannt als IBM – hat ein neues Blockchain-Projekt namens „Trust Your Supplier (TYS)“ gestartet. IBM arbeitet für TYS mit dem Blockchain-Unternehmen Chainyard zusammen. Das Unternehmen launcht eine Blockchain für Lieferketten, an dem bereits namhafte Unternehmen wie Lenovo, Nokia und Vodafone beteiligt sind.

Vertrauen mittels Blockchain?

Das Blockchain-Projekt konzentriert sich auf das Supplier Onboarding – bedeutet: es kümmert sich um Informationen, die für den Austausch von Bestellungen und Rechnungen erforderlich sind. Dazu gehören ISO-Zertifizierungen, Bankkontodaten, Steuerbescheinigungen, Versicherungszertifikate und weitere Lieferantendaten. Also im Grund ähnlich anderer Kryptowährungen (sehen Sie hier eine Übersicht der wichtigsten Kryptowährungen 2019), wo die Informationen auch auf der Blockchain verschlüsselt werden. In den meisten Unternehmen wird dieser Zyklus nämlich weitestgehend manuell durchgeführt – also nix mit Effizienz, sondern eher Bürokratie-Horror! Genau das möchte IBM mit „Trust Your Suppliers“ ändern – und setzt damit ein Supply Change-Meilenstein – ähnlich dem Bitcoin (BTC), der den Startschuss für eine erfolgreiche Krypto-Welt gab!

Die technische Komponente

bitcoin.de banner 250
Der Tech-Riese geht mit einer vollständig entwickelten Live-Produktions-Blockchain an den Start – IBM hat mit einer eigenen Einkaufsabteilung intern die Arbeit an dem Projekt aufgenommen und verwaltet über die Blockchain 4.000 der 18.500 eigenen Lieferanten. Laut dem Unternehmen ist eine 70% Verkürzung des Logistikaufwands für neue Lieferanten zu erwarten.

„Trust Your Supplier“ ist derzeit auf die bestehenden Teilnehmer beschränkt, mit Plänen für die kommerzielle Verfügbarkeit im dritten Quartal dieses Jahres. Das Projekt wird vorerst nur in Nordamerika gelauncht.

Vorteile für Unternehmen

Natürlich bringt die IBM-Blockchain viele Vorteile für Unternehmen mit sich.

  • Neue Wertschöpfung
    • Unternehmen müssen kontinuierlich ihre Geschäftsprozesse verbessern und neue Möglichkeiten erkunden. Die Blockchain trägt zur Entwicklung effizienterer Geschäftsmodelle für Unternehmen bei.
  • Optimierung von Partnernetzwerken
    • Die Vereinfachung von Transaktionen mit Lieferanten, Partnern und Kunden trägt zur Optimierung von Geschäftsprozessen und Transaktionen bei.
  • Risikominderung
    • Mit der Blockchain erstellt Ihr Geschäftsprozessnetzwerk Transaktionen mithilfe eines verteilten, genehmigungsbasierten, nicht veränderbaren Registers.

Echte Partner: IBM und die Blockchain

Das Milliarden-Unternehmen ist kein kleiner Fisch im Blockchain-Becken. Mit TradeLens hat IBM gemeinsam mit Maersk bereits eine auf die Logistikbranche abzielende Blockchain-Lösung für die Überwachung von Lieferketten entwickelt. IBM Food Trust widmet sich dem Tracking von Lebensmitteln – mit dem neuen Projekt fängt IBM also nicht von Null an. Ein gutes Vorzeichen für den Krypto-Erfolg!

Lisa Gröning

Redakteurin bei Krypto-Monitor
Lisa Gröning arbeitet seit Website-Launch für den Krypto-Monitor – sie schärfte ihr ausgeprägtes Sprachtalent in einem deutschen Verlagshaus und widmete sich nach dem Studium ihren beiden großen Passionen – Medien und Sport; als Projektmanagerin in der Werbebranche, als Redakteurin in Online-Projekten und als Yogatrainerin.
Lisa Gröning