Anwendungen im eSports-Bereich: Community Gaming und Polygon

eSports Turniere innerhalb weniger Minuten erstellen: Community Gaming ist eine Partnerschaft mit Polygon eingegangen, um Gamern genau das zu ermöglichen.

Teamgeist bei eSports

Polygon und Community Gaming haben eine gemeinsame Plattform entwickelt, um benutzerdefinierte eSports-Turniere im Minutentakt zu erstellen. Die Zahlungen via Bitcoin und Co. sind bereits konfiguriert – man muss also nicht mal ein Krypto-Nerd sein und mit Begriffen wie Smart Contracts um sich werfen, um Gaming-Events zu erstellen. Sie können ihre Turniere einfach in das MATIC-Netzwerk einbinden, was die sofortige Bezahlung der Spieler ermöglicht.

Das Gods Unchained Turnier und ein Axie Infinity Turnier waren die ersten Spiele, die auf der Plattform bereitgestellt wurden. Die Preisgelder werden in Ethereum (ETH), MATIC (die Polygon Kryptowährung ;-)) und USDC ausgegeben.

Polygon COO Sandeep Nailwal kommentierte: “Durch die Integration mit Community Gaming, fahren wir fort, die Lücke zwischen dezentralen Technologien und der wettbewerbsfähigen Gaming-Community mit schnellen und günstigen Zahlungen kombiniert mit sicheren On-Chain-Transaktionen zu schließen.”

How to Champion

Durch eine einzige Transaktion erhalten die Gaming-Fans so ihre Prämien. Diese dauert lediglich drei Sekunden und hat eine durchschnittliche Transaktionsgebühr von 0,0012 MATIC. Wurde auch Zeit, dass der lästige Buchhaltungsvorgang im eSport durch eine digitale Variante ersetzt wird, oder?

Standardbild
Lisa Gröning
Artikel: 338