23. April 2020

Überall nur Krypto: WordPress jetzt mit Börsen-Plugin

binance stellar lumens staking

Jeder, der sich im Universum des Internets tummelt und Webseiten aufruft, kommt an dem Content-Management-System WordPress nicht vorbei. Fast jede Website ist mit WordPress erstellt, und etliche Menschen arbeiten nicht nur mit dem System hinter den Kulissen, etliche tummeln sich auch auf dessen „Frontends“, den Websites.

Um die Kryptowelt online weiter voranzubringen, wird nun ein Plugin für das Einbetten von Bitcoin und Co. Exchanges auf den Markt gebracht. Plugins sind Module, die per Mausklick (und oft gegen Aufpreis) in das WordPress-Environment eingebettet werden können und so spezielle Funktionen auf die Website bringen.

Wer nun die Krypto- mit der WordPress-Welt verheiraten möchte? Natürlich kein geringerer als Tim Draper.

It’s a match: WordPress und Krypto

Gesagt, getan: Mal eben easy ein WordPress-Plugin für Krypto-Börsen (Hier finden Sie eine Übersicht der wichtigsten deutschsprachigen Kryptobörsen 2020) entwickelt und an den Start gebracht. Draper scheint ein Mann der Taten zu sein. Der Venture Capital Fund Draper Goren Holm hat ein WordPress–Plugin vorgestellt, mit dem Nutzer „in Minutenschnelle“ Handelsfunktionen zu Websites hinzufügen oder sogar eine eigene Kryptobörse mit eigener Marke erstellen können.

Tim Draper sagte das Plugin würde „uns dem Traum einer wirklich grenzenlosen Welt einen Schritt näher bringen“ – obwohl das Plugin so konzipiert ist, dass es bis zu einem gewissen Grad anpassbar ist, handelt es sich nicht um eine Börse an sich. Unter Verwendung der Krypto-Swaps-Plattform Totle API handelt es sich um ein Widget, das auf verschiedene dezentrale Exchanges, sogenannte DEX, zugreifen kann. Zwischen allen DEX, darunter etwa Kyber, Uniswap, EtherDelta und 0x Protocol, sucht Totle nach den besten verfügbaren Wechselkursen. Momentan lassen sich nur Krypto zu Krypto Handelspaare tauschen. Das Plugin verfügt auch nicht über eine eingebaute Möglichkeit, digitale Vermögenswerte zu speichern, ist aber mit bestehenden Wallet-Plugins wie MetaMask, Brave und Coinbase Wallet kompatibel.

Kassenschlager Börsen-Plugin?

Tim Draper, seines Zeichen etwas zwischen Geschäftsmann und Bitcoin-Fanatiker und Kursprognosen-Liebhaber, sieht den Bitcoin (BTC) im Jahr 2023 bei rund 250.000 US-Dollar – da muss natürlich eine Geschäftsidee her, um auch an dem Markt teilzunehmen und Gewinne zu erwirtschaften. Dass Draper in Sachen Venture Capital durchaus ein Händchen hat, zeigte er bereits in der Vergangenheit: Seine Investitionshistorie umfasst etwa ein Investment bei der Börse Coinbase. Nun bleibt abzuwarten, ob das neue Plugin auch der Renner wird. Wünschenswert wäre es, denn das Investment bringt wieder neue Krypto-Dimensionen hervor.

Lisa Gröning