Coin Staking mit Tezos (XTZ): So funktioniert es

Das Staking erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Für Anleger bietet das Coin Staking eine attraktive Option, um ihre Tezos (XTZ) kontinuierlich zu vermehren ohne viel dafür tun zu müssen. Auch Kryptobörsen wie Binance oder Coinbase springen auf den Staking-Zug auf und bieten die Variante des passiven Einkommens an. Falls Sie auf Nummer sicher gehen wollen, können Sie mittlerweile auch in ihrem Hardware-Wallet Ledger die Coins „abstecken“.

Tezos Staking – wie funktioniert das?

Beim Staking werden Gelder in einer digitalen Geldbörse gehalten, um die Operationen eines Blockchain-Netzwerkes zu unterstützen, und im Gegenzug werden die Inhaber für ihren Beitrag belohnt. Zur Veranschaulichung: Staking funktioniert ähnlich wie Zinsen bei einer traditionellen Bank.

Tezos (XTZ) ist eine Mehrzweck-Blockchain, die zur Sicherung ihres Netzwerks ein Proof-of-Stake-Protokoll verwendet. Token-Inhaber können ihre Konten an einen Validierer delegieren, der in ihrem Namen für die Sicherung des Netzwerks verantwortlich ist. Der Benutzer kann dann die generierten Belohnungen abzüglich der Gebühren des Validierer erhalten. Ohne große Mühe kann so passives Einkommen generiert werden. Das Einzige, was Sie dafür brauchen: Geduld. Das Staking ist mitunter eine langfristige Angelegenheit und über Nacht werden Sie dadurch nicht zum Millionär.

Coinbase: Staking auf der Kryptobörse

Zum Launch des Stakings auf der Kryptobörse Coinbase wurde mit einer Jahresrendite von rund fünf Prozent geworben – dies ist im Vergleich zu anderen Kryptobörsen wie Binance wenig, liegt aber daran, dass Coinbase recht hohe Gebühren für das Coin Staking verlangt. Bei Binance können Sie indes mit rund sieben Prozent Rendite rechnen.

Ledger: Staking auch im Hard-Wallet verfügbar

Ledger wirbt ebenfalls mit guten Renditen von rund sechs Prozent jährlich – Vorteil hier: Die Tezos (XTZ) Coins müssen nicht auf einer externen Börse gelagert werden, sondern befinden sich in der Hardware-Wallet.

Zunächst wird ein XTZ-Konto auf einem Ledger Gerät für das Staking freigegeben. Nun wählt man aus einer Liste von bereits aktiven Validatoren, an welchen man XTZ delegieren möchte. Hierbei sollten Sie auf die geworbenen Jahresrenditen achten. Delegierte XTZ qualifizieren sich nach etwa drei Wochen für das Staking Programm und erhalten nach fünf Wochen erste Bonusse, von dann ab etwa alle drei Tage.

Lisa Gröning

Redakteurin bei Krypto-Monitor
Lisa Gröning arbeitet seit Website-Launch für den Krypto-Monitor – sie schärfte ihr ausgeprägtes Sprachtalent in einem deutschen Verlagshaus und widmete sich nach dem Studium ihren beiden großen Passionen – Medien und Sport; als Projektmanagerin in der Werbebranche, als Redakteurin in Online-Projekten und als Yogatrainerin.
Lisa Gröning