28. September 2020

Neue Partner für Algorand: Archax, Parsiq, Bountyblok und Rand Labs

algorand derivate kurse

Algorand ist eine Open-Source-Kryptowährung, die sich unter anderem durch ein Kooperations-Netzwerk vom klassischen Bitcoin unterscheiden möchte. Vereinfachte Prozesse und Partnerschaften sollen die Verbreitung des Coins vorantreiben und attraktiver machen. Aktuell sind ein paar neue Partner im ALGO-Netzwerk zu begrüßen, die eine Vorstellung verdienen:

Archax

Das englische Unternehmen Archax (ArchaxEX) sitzt in London und ermöglicht es – im Gegensatz zu manch anderen Kryptobörsen –, Krypto als erstes weltweit FCA-geprüft (Financial Conduct Authority) zu traden. So ist es möglich, staatlich geprüft die Währung ALGO zu halten, da diese seit Mitte dieses Jahres nun von Archax ebenfalls unterstützt wird. Im Rahmen der Kooperation mit Archax kann Algorand in einer regulierten Umgebung angeboten und so eine spannende Alternative werden, für Menschen, die sonst nur in Bitcoin investieren, Ethereum kaufen oder sich vielleicht noch Ripple zulegen.

Parsiq

Dieses Blockchain-Monitoring-Tool können Sie jetzt verwenden, um einen Algorand Smart-Trigger zu erstellen. Dafür ist zuerst eine Anmeldung nötig und danach die Verknüpfung des eigenen Telegram-Accounts mit Parsiq. Ist das getan, kann auch schon der Smart-Trigger erstellt und die Algorand-Adresse zur Kontrolle freigegeben werden.  Wenn das alles erledigt ist, stehen Ihnen übrigens zwei Monate des Pro-Abonnements zur Verfügung.

Bountyblok

Der Spezialist in „Gamification“  baut Software, Applikationen und Währungen wie Spiele auf. Durch unterschiedliche Interaktionen kann so die Nutzererfahrung stark verbessert werden. Beispiele für solche spielerische Aktivitäten sind etwa ein Quiz, ein erweitertes Reward-System, bei dem man auch andere Coins abholen kann. Oftmals erleben das User in einem bunten, modernen Interface, das jeden zum Wiederkehren animiert.

Dass ein solches System funktioniert, konnte man bereits vor Jahren mit den ersten Gamification-Websites des Internets sehen. Durch interaktive Spiele wird es ermöglicht, eine bessere und langfristigere Verbindung zu Projekten aufzubauen. Genau das will Algorand durch die Zusammenarbeit mit Bountyblok erreichen.

Rand Labs

Rand Labs ist ein Blockchain Development Lab, das auf die Algorand Technologie spezialisiert ist. Die Services: Ein Algo Explorer, mit dem die Aglorand Blockchain visualisiert und durchsucht werden kann sowie Smart Contracts unterstützt werden; „My Algo“ – eine Wallet (auch für Hardware Wallets geeignet), sowie eine Developer API, mit denen Apps an die Algo-Blockchain eingebunden werden können. Der aktuelle Stand (1.000 Transaktionen pro Sekunde und Kosten von 0,000368 Dollar pro Transaktion) sollen im Rahmen dieser für mehr als 10 Jahre ausgelegten Zusammenarbeit weiter gesteigert werden.

Algorand geht einen eigenen Weg, der von Kooperationen geprägt ist und schafft dabei als recht junge Kryptowährung bereits bemerkenswerte Entwicklungen. Wir werden Sie auch weiterhin auf dem Laufenden halten!

Zum Autor: Nikita Monastyrskiy ist freier Autor und Algorand-Insider