Bitcoin-Spot-ETF: Startet morgen die Marktrevolution?

bitcoin
Bitcoin (BTC) 60.933,62 3,40%
ethereum
Ethereum (ETH) 2.741,68 1,21%
solana
Solana (SOL) 149,68 7,61%
cardano
Cardano (ADA) 0,417757 2,74%
xrp
XRP (XRP) 0,474976 1,78%
terra-luna
Terra Luna Classic (LUNC) 0,000099 2,83%

etoro-logo-70 51 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

All eyes on SEC: Morgen, 10. Jänner, steht eine mächtige Weichenstellung an. Die US-Börsenaufsicht hat bis morgen zu entscheiden, ob sie einen BTC-Spot-ETF als börsengehandeltes Wertpapier zulässt.

Anträge zu diesem Asset gibt es von den wichtigen Vermögensverwaltern BlackRock, Ark Invest und Grayscale. Obwohl erst die Entscheidungsfrist für den Antrag von Ark Invest morgen abläuft, vermuten einige Marktbeobachter, dass die SEC gleich alle absegnet, um einen Wettbewerbsvorteil zu vermeiden.


Dass die morgige Entscheidung so oder so große Wellen am Markt schlagen wird, steht außer Zweifel. Gibt die Behörde grünes Licht, darf erstmals eine Kryptowährung direkt als Bestandteil eines Wertpapiers an die Börse. (Bisher wurden nur Derivate getradet, die etwa den Bitcoin-Kurs abbildeten, aber nie den BTC „physisch“ im Asset-Korb hielten.)

Wird der BTC-Spot-ETF zugelassen, werden die Schleusen zu einem riesigen Markt der institutionellen Anleger und Vermögensverwalter geöffnet. Es wird erwartet, dass dies viele Milliarden Dollar in die Kryptomärkte strömen lassen würde.

Aber nicht nur bei den Kursen würde wohl einige Dynamik ausgelöst werden. Auch der ganze Kryptohandel könnte sich mittelfristig verändern, da Börsenpapiere geringere Spesen für die Anleger bedeuten als viele Kryptobörsen. Somit entstehen neue Konkurrenz und beträchtlicher Konkurrenzdruck im Buhlen um Krypto-Anleger.

Der Mark scheint jedenfalls schon davon auszugehen, dass es nur eine Richtung ab morgen gibt: nach oben. So kam es bei den wichtigsten Kryptowerten in den vergangenen 24 Stunden zu eindeutigen Bewegungen:

Sharing is caring
Sascha Bém
Sascha Bém
Artikel: 363