Metaverse im Disney Land

bitcoin
Bitcoin (BTC) 57.425,44 0,92%
ethereum
Ethereum (ETH) 3.178,79 1,91%
solana
Solana (SOL) 119,24 2,53%
cardano
Cardano (ADA) 0,677005 10,00%
xrp
XRP (XRP) 0,581363 7,42%
terra-luna
Terra Luna Classic (LUNC) 0,000162 24,37%

etoro-logo-70 74 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können

Mickey Mouse in Virtual Reality? Disney Land als Metaverse? Was vor einigen Monaten noch absurd geklungen hätte, wird jetzt Realität. Disney Enterprises wurde ein Patent für einen “Virtual-World-Simulator” erteilt. Die Technologie würde 3D-Bilder und virtuelle Effekte auf physische Räume projizieren, so das US-Patentamt.

Disney Land bald virtuell

Kaum einer spricht mehr von Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und Co. – Metaverse it is. Die von Disney vorgeschlagene Technologie würde sogar das Metaverse in die physische Welt bringen: Es kann nun ein Simulator geschaffen werden, gemeinsame Erlebnisse in der virtuellen Welt zu erleben, ohne dass ein mobiles Device benötigt wird.

Obwohl Disney gegenüber der LA Times erklärte, dass es “derzeit keine Pläne” habe, den Simulator in naher Zukunft einzusetzen, spiegelt das kürzlich genehmigte Patent Mandadis Vision eines “Theme Park Metaverse” wider.

Die Themenparks

Weltweit gibt es 12 offizielle Disney-Themenparks, in den USA, Paris, Hongkong, Japan und China. Im Jahr 2021 erwirtschaftete Disney mit seinem Segment Parks, Erlebnisse und Produkte einen Gesamtumsatz von fast 17 Milliarden US-Dollar. Und auch für die Disney Aktie könnte das wieder Aufwind bedeuten: Im März verzeichnete die Anlage Verluste wegen der geringen Nutzerzahlen auf dem Streaming-Dienst. Das könnte sich mit der Metaverse Ankündigung aber rasch ändern. Vielleicht wartet ja auch eine eigenen Disney-Kryptowährung (Hier eine Prognose der besten Coins in 2022) auf uns?

Sharing is caring
Lisa Gröning
Lisa Gröning
Artikel: 428