2. April 2019

Eine innovative Coin – warum es für NEM trotzdem bergab geht

bitcoin wien token

Wer den Berg erklimmt, ist meistens aus der Puste – so geht es auch der NEM-Foundation. Die Blockchain-Organisation NEM und deren XEM-Token gehörten ende 2017 zu den Aufsteigern der Krypto-Szene. Das Ziel des New Economy Movement war, Regierungen und Unternehmen eine Blockchain-Plattform zu bieten – dezentral! Doch dann der Super-GAU: die japanische Exchange Coincheck – eine von vielen bekannten Börsen, schauen Sie hier für eine Übersicht der Kryptobörsen – wurde gehackt und große Mengen an XEM gestohlen, Venezuela setzte zeitweise bei der Umsetzung seiner umstrittenen Kryptowährung Petro – diese wurde vom Staat Venezuela zentralisiert – auf NEM, und die Kurse begannen 2018 zu purzeln… Und sie purzeln immer weiter!

Die Reißleine ziehen

…das muss die NEM Foundation nun. Die Foundation hat pro Monat eine „Burn-Rate“ (Zeitraum, in dem die liquiden Mittel eines Unternehmens vollständig aufgebraucht werden) von 9 Millionen XEM (aktueller Marktwert: rund 400.000 Dollar). Da die Reserven der Stiftung mit Hautpsitz in Singapur nur noch bei derzeitiger Kostenstruktur für einen Monat reichen, steht das Unternehmen unter entsprechendem Druck. Für die Kehrtwende soll ein ambitionierter Plan sorgen, bei dem die Kosten um satte 60 Prozent gesenkt werden sollen. NEM versuchte nicht nur ihr Netzwerk dezentral zu gestalten, sondern auch die Arbeitsweise ihrer Mitarbeiter – das spiegelte sich natürlich schnell in den Arbeitsergebnissen wieder. Die zuständigen Regionalleiter hatten freien Spielraum, solange sie ihre Arbeit erledigten und für NEM Werbung machten. Bei einem genaueren Blick in die Ergebnisse von 2018 wurde ein salopper Umgang mit Kapital und fragwürdige ROI (Return of Investment = Rentabilität) gefunden. Die Teams müssen unter neuer Führung künftig genormte Kennzahlen an die Führung geben und nachweisen, dass sie tatsächlich zum ROI der Organisation beitragen.

In der Bredouille

Vielleicht kennen Sie den XEM-Token bereits – er funktioniert ähnlich wie andere Kryptowährungen Bitcoin und co., bietet aber einige interessante Features! Das Know your customer Feature zum Beispiel – Transaktionen des jeweiligen „Customer“ werden gespeichert und können so zu einem späteren Zeitpunkt nochmals nachvollzogen werden (Ein absolutes Plus in Sachen Geldwäsche). Außerdem verfügt der XEM-Token über ein Treueprogramme und hält Boni für die kauffreudige Kundschaft bereit. Und zu guter Letzt: verschlüsselte Nachrichten – In den Transaktionen lassen sich auch Nachrichten unterbringen.

Ein Kurseinbruch war zu erwarten: Der NEM Kurs brach um über 10 Prozent ein und notierte um 10Uhr bei rund 0,035 Euro je Coin (Stand: Freitag, 01.02.2019, 10:12Uhr).

Nach Angaben der Foundation wird hart an neuen Lösungen gearbeitet. Angeblich sollen bereits in wenigen Monaten neue Features veröffentlicht werden, die bereits seit Jahren von Partnern und der Industrie angefragt werden. Die Finanzen wird man zukünftig genauestens überprüfen und Pläne entwickeln, wie man maximal profitieren kann. Der Krypto-Monitor hält Sie auf dem Laufenden…

Spread the love