20. Oktober 2020

Nicht das Brot, aber der Wein des Lebens: Kunst auf der Blockchain

kunst blockchain

Endlich mal News fernab von Halving und wilden Kurssprüngen der Altcoins – wir widmen uns dem Wein des Lebens. Schönen Gemälden und gelebter Kreativität, digitalisiert auf der Technologie hinter dem Bitcoin (BTC).

Wie modernisiert sich die Kunst eigentlich in Zeiten von geschlossenen Ausstellungen und Museen? Auch die Kunstschaffenden haben einen Blick auf die Blockchain geworfen und erobern die Technologie für sich – Tech-Warhol quasi: Von tokenisierten Kunstwerken, digitalen Sammlerstücken und dem Proof of Stake, aber nicht so, wie Sie ihn kennen.

The State of Token-Art

Kunstwerke sind teuer, nicht für Jedermann erschwinglich und müssen meistens in einem Stück gekauft werden. Die Tokenisierung von Sammlerstücken ermöglicht es, nur einen Teil der Kunstwerke besitzen zu können, ohne dafür tief in den Geldbeutel zu greifen. So können auch Liebhaber ohne Vermögen ein bisschen Kunst in der digitalen Brieftasche (Digitale Wallets gibt es bei der Registrierung der wichtigsten Kryptobörsen) mit sich herumtragen.

Die Plattform Maecenas ist für die Kunst-Tokenisierung zuständig. Im Jahr 2018 hatte sie den Anfang gemacht und ein Warhol Gemälde auf die Blockchain gebracht: das zwei Meter große Gemälde mit dem Titel 14 Small Electric Chairs wurde in elektronische Häppchen aufgeteilt und in der anschließenden Auktion wurden insgesamt 1,7 Millionen US-Dollar für circa ein Drittel des Gemäldes aufgebracht, aufgeteilt auf 800 Liebhaber.

Token mit Künstlernamen

Außerdem geht es in der Kunst um Autonomie, Eigensinn und das Ausleben von Kreativität. Der Jonas Lund Token (hier finden Sie weitere wichtige Kryptowährungen im Jahr 2021) soll dem gleichnamigen Künstler genau das ermöglichen.

Jonas Lund ist ein schwedischer Künstler mit sozialkritischer Intention. Das dezentrale Token-Projekt soll die „autonome Künstlerpraxis“ im Rahmen eines Beteiligungsmodells fördern. Wer sich nun dazu entscheidet, den Jonas Lund Token in seine digitale Wallet zu packen, kann am Entscheidungsprozess der Karriere des Künstlers Jonas Lund teilnehmen. Die Limitation liegt auf insgesamt 100.000 Stück und hierbei entspricht jeder Token einer Stimme. Somit können Sie als glücklicher Besitzer am Schaffungsprozess teilnehmen, ohne dabei zu sein.

Lisa Gröning