Stellar Lumens (XLM) kaufen: der gemeinnützige Konsens

Das dezentrale Netzwerk Stellar sei hier vorgestellt und der Kauf des Coin Lumens (XLM) erklärt:

Der Gründer ist Jed McCaleb und hat den Kauf von Stellar Lumens (XLM) möglich gemacht. Die Erfahrungen des Krypto-Gründers und der Zustand der Bankenbranche inspirierten ihn zur Entwicklung einer Kryptowährung, die grenzüberschreitende Geschäftsvorgänge reibungsloser und schneller machen würde. So wurde Stellar Lumens (XLM) geboren.

Stellar ist ein Open-Source, dezentrales Netzwerk für den Austausch von Geld und anderen Vermögenswerten, unterstützt von einer gemeinnützigen Stiftung, der Stellar Development Foundation. Die Währung von Stellar ist der Lumen (XLM).

–> Übersicht: die wichtigsten Kryptowährungen

Stellar entstand 2014 als Fork (Abspaltung) von Ripple und steht auch nach den Weiterentwicklungen der Folgejahre in dieser Tradition. Hinsichtlich der Zielsetzung versteht sich Stellar aber als Gegen- oder vielmehr Neuentwurf: Auch hier soll ein Medium für den weltweiten kryptografischen Zahlungsverkehr geschaffen werden, aber weniger zugeschnitten auf Banken und sonstige Finanzunternehmen als vielmehr als universelle Lösung für alle möglichen Teilnehmer. Um Stellar Lumens (XLM) kaufen zu können, bedarf es lediglich einen generellen Überblick der Kryptowährung.

Die soziale Komponente im Vordergrund: Bei Stellar wird sehr viel Wert auf die Dezentralität des Netzwerkes gelegt. Außerdem soll es vor allem auch Menschen, die bislang nicht am System des bargeldlosen Zahlungsverkehr teilnehmen könnten, möglich sein, digitale Währungen zu nutzen.

Ende 2017 erhielt das Projekt besondere Aufmerksamkeit: Durch die Partnerschaft mit IBM wurde der Kurs von Lumen (XLM) in ungeahnte Höhen katapultiert. Lumen (XLM) zu kaufen, wurde sehr lukrativ. Gemeinsam mit dem Unternehmen soll die Technologie von Stellar als eigenes Blockchain-Projekt aufgesetzt werden.

Wie funktioniert Stellar Lumen (XLM)?

Eine wichtige Neuerung bei Stellar Lumen ist das Stellar Consensus Protocol (SCP). Das SCP bietet die Möglichkeit, einen Konsens zu erreichen, ohne sich auf ein geschlossenes System zu verlassen. SCP verfügt über eine Reihe von nachweisbaren Sicherheitseigenschaften – im Falle einer Zerlegung oder Fehlverhaltens von Nodes stoppt es den Fortschritt des Netzwerks, bis ein Konsens erzielt werden kann. Vier Hauptmerkmale zeichnen das Konsens-Protokoll aus: dezentrale Kontrolle, geringe Latenz, flexibles Vertrauen und asymptotische Sicherheit.

All dies beruht auf zwei Schlüsselideen: Quorum Slices und die Quorum-Funktion.

Ein Netzwerk von Nodes

Bevor Sie Stellar Lumen (XLM) kaufen, ist es wichtig das Netzwerk und die Beschaffenheit zu erkennen.

Stellar basiert, anders als die meisten Kryptowährungen, auf dem Konzept des Quorums und nicht auf einer Blockcain.

Das Quorum besteht aus Quorum-Slices, die die Transaktion bestätigen und zu einer Einigung führen. Quorum Slices und die Quorum-Funktion machen isoliert keinen Sinn. Sie benötigen Kontext. Dieser Kontext ist das Netzwerk der Nodes, oder auch Knoten.

Jede Person in dem folgenden Beispiel ist ein Nodes – die Menge aller Nodes ist das Netzwerk. Ein Quorum-Slice ist eine Teilmenge des Netzwerkes – diese muss einem Nodes zugeordnet werden.

Also sprechen wir im Beispiel von einem „Quorum für Hanna“ und einem „Quorum für Paul“

Und hier kommt die Wendung. Wenn Hanna möchte, dass ein Satz von Nodes ihr Quorum-Slice ist, muss dieser Satz von Knoten eine zusätzliche Eigenschaft erfüllen: Hanna muss ihrem Quorum-Slice vertrauen. Jeder Node wählt die Quorum-Slice, der er vertrauen möchte. Hanna kann so viele Nodes schreiben wie sie will, es ist keine Beschränkung vorliegend.

Beispiel:

Was wäre die größtmögliche Quorum-Slice für Hanna?

Antwort: In diesem Beispiel haben wir angenommen, dass sich nur Hanna und Paul im Netzwerk befinden und somit ist der größtmögliche Quorum-Slice für Hanna, wenn sie Paul „vertrauen schenkt“ – also Hanna und Paul.

Was wäre die kleinstmögliche Quorum-Slice für Hanna?

Hanna. Das bedeutet, Hanna würde niemandem außer sich selbst vertrauen.

Die Quorum-Funktion: Jeder Node hat eine Familie von Quorum-Slices. Hanna kann so viele Quorum-Slices wählen, wie sie möchte. Die Quorum-Funktion sagt, welche bestimmte Familie von Quorum-Slices Hanna gewählt hat. Die Quorum-Funktion funktioniert aber nicht nur auf Hannas, sondern auf jedem Node.

Und das ist alles, was die Quorum-Funktion ist: das Objekt, das alle Informationen darüber enthält, welche „Familie“  jeder Knoten gewählt hat.

Wie kaufe ich Stellar Lumens (XLM)?

Der einfachste Weg an Stellar Lumens (XLM) zu kommen, ist der Tausch von Bitcoin. Möchten Sie Stellar Lumens (XLM) kaufen, so sollten Sie sich zunächst ein Wallet zulegen. Die sogenannte Brieftasche ist das digitale Aufbewahrungstool für Kryptowährungen.

Nachdem Sie ein Wallet eingerichtet haben, können Sie auf beliebigen Kryptobörsen Bitcoin (BTC) kaufen. Sofern Sie Bitcoin erworben haben, bieten viele Börsen an, die Coins direkt in Stellar Lumens (XLM) zu tauschen. Sie können den Tausch auch mit Ethereum oder Litecoin durchführen.

Der Kauf von Stellar Lumens (XLM) ist nicht umständlich und für jeden, der schon mal Bitcoin gekauft hat, verständlich.

Unterschiede Ripple (XRP) und Lumens (XLM)

Ursprünglich eine Abspaltung des Ripple-Projekts von einem der Ripple-Gründer, liegen die wesentlichen Unterschiede im Kauf von Lumen (XLM) und Rippel (XRP) zwischen den beiden Plattformen in der zugrunde liegenden Philosophie, den Governance-Modellen der Projekte und den primären Nutzern der Plattform.

Anders als Ripple, ist Stellar eine Non-Profit-Organisation mit „Open Source“ Ansatz, sieht sich also eher im Dienste der Allgemeinheit. Dabei möchte Stellar die Märkte vor allem auch für diejenigen öffnen, die bislang mangels Infrastruktur keinen Zugang zur Finanzwelt hatten. Der Kauf von Ripple (XRP) ist bislang nur Menschen mit digitalem Zugang zur Finanzwelt möglich.

Stellar funktioniert auf einer Prämisse, die der von Ripple ähnlich ist, aber eben mit feinen Unterschieden!