Terra Luna kaufen: Die neue Ära Kryptowährungen

Terra (LUNA) schafft sich nicht nur in der Sparte DeFi als Projekt mit Focus auf dezentralisierte Stablecoins seine eigenen Anwendungszwecke. Wo ihr LUNA kaufen könnt und was man zu Terra wissen sollte, erklären wir hier.

Mitte 2019 ist Terra (LUNA) mit dem Konzept angetreten, das Thema Stablecoins anders zu denken. Klar war schon damals, dass die Kryptobranche auch Blockhain-fähige Coins braucht, die Währungen wie US-Dollar oder Euro möglichst stabil und eindeutig 1:1 abzubilden. Doch nicht nur beim Vorreiter Tether (USDT) zeigten sich immer wieder Zweifel an der tatsächlichen Absicherung durch Fiat und an garantierter Dezentralität, was zu unerwünschten Preisschwankungen führt. Terra ändert dies mit LUNA.

Terra Luna kaufen: Die Besonderheiten

Denn bei Terra stellt ein Mechanismus die Preisstabilität der im eigenen Ökosystem generierten Stablecoins sicher. LUNA als unterliegende Währung wird automatisiert eingesetzt, wenn ein Terra Stablecoin sich von seiner 1:1 Bindung absetzt und sorgt für Korrektur. Startpunkt war für Terra der Heimatmarkt Asien mit Stablecoins für Südkoreanischen Won und Mongolischen Tugrik. Parallel dazu arbeitete Terra von Beginn an daran, ein Netzwerk zu etablieren, welches Terra Stablecoins als Zahlungsmittel akzeptiert. Hier sind Unternehmen abseits der Kryptobranche vertreten, von E-Commerce über Lieferdienste bis hin zu Reisen und Mode. Die Preiskurve von LUNA nahm aber erst im Januar 2021 deutlich an Fahrt auf. Denn Ende 2020 hatte Terra endlich auch einen an den US-Dollar gekoppelten Stablecoin gelauncht und konnte sich damit sinnvoll in die boomende DeFi Sparte einbringen. Wer LUNA bei Terra hält, profitiert von Staking, Gebühren und Sonderaktionen. Mit TerraUSD im Rücken hat LUNA es in die TOP 20 der kapitalstärksten Altcoins geschafft. 

Der Kauf von Terra Luna: Das Wichtigste im Überblick

Wo kann man Terra Luna kaufen?

Da Terra Luna bereits auf dem Radar von vielen Krypto-Fans ist, haben auch die bekannten Kryptobörsen nachgezogen und bieten das digitale Asset zum Kauf an. Einfach mal in unserer Übersicht der wichtigsten Börsen schauen uns loslegen!

Wie funktioniert der Kauf von Terra Luna?

Was Sie brauchen: Einen Personalausweis und ein bisschen Geduld. Die Registrierung bei einer Kryptobörse kann ein paar Minuten dauern, aber wenn sie alle Steps der Authentifizierung durchlaufen haben, müssen Sie nichts mehr tun, außer ihre Lieblings-Kryptowährung zu kaufen. Hierzu zahlen Sie Fiat-Geld auf ihr Konto und und wechseln dieses dann in ein digitales Asset. Wahlweise kann auch BTC getauscht werden, sollten Sie bereits Kryptowährungen besitzen.

Was sind die Besonderheiten der Kryptowährungen?

Die Besonderheiten: Stabilität. Im volatilen Kryptobusiness versucht Terra Luna als Stablecoin den Euro und USD 1:1 abzubilden. Außerdem sind etliche Real-Life-Anwendungen auf Blockchainbasis mit dem neuen Hype-Coin möglich.

Wie hat Terra Luna in den letzten Monaten performed?

Not bad 😉 Terra Luna hat in den letzten Monaten aufgrund seiner steilen Performance viele Gemüter erregt – und so sieht es auch nach wie vor aus. Kurssteigerungen von zweistelligen Prozentzahlen sind keine Seltenheit – wir hoffen, dass es so bleibt.

Terra Luna kaufen: Nur ein Hype oder echtes Potential?

Wir sind natürlich keine Anlageberatung, aber aufgrund der wachsenden Nachfrage und Terra Luna als echten Anwendungsfall, gehen wir davon aus, dass eine der besten Kryptowährungen 2021 etablieren wird.

Prognose zu Terra Luna

Der Stabilitätsmechanismus für die Stablecoins von Terra hat sich auch bei Milliardenvolumen bewährt. Da dies dezentralisiert geschieht, hat sich Terra in der DeFi Sparte viel Vertrauen erarbeitet. Angebunden an die Ökosysteme von Ethereum (ETH) und Solana (SOL) sind Terra und LUNA hier bereits gut aufgestellt. In der Weiterentwicklung befindet sich die Verknüpfung von Terra Stablecoins an die Binance Smart Chain (BSC). Perspektivisch dürften auch die Ökosysteme von Cardano (ADA) und Polkadot (DOT) für Terra interessant sein. LUNA wird dadurch selbst immer wichtiger und Preissteigerungen scheinen gut möglich. Skeptiker wenden ein, dass Terra (LUNA) Konkurrenz von staatlich garantierten Stablecoins (CBDC) bekommen könnte. Doch erstens wird über solche E-Euros und Verwandte bisher nur diskutiert und zweitens zeichnet sich ab, dass solche CBDCs das Kriterium der Dezentralität nicht wirklich erfüllen und so für DeFi wenig sinnvoll werden. Für euch als Anleger weiter wichtig: Mit LUNA kaufen müsst ihr gar nicht selbst in das Thema DeFi einsteigen, sondern nehmt die Chancen der wachsenden Volumen bei DeFi wahr. Dazu kommen gute Aussichten für Terra Stablecoins im Netzwerk von Akzeptanzstellen aus der Realwirtschaft sowie ein Ausbau des Portfolios zu mehr lokalen Währungen und anderen Finanzprodukten unter LUNA.