startseite kopf binance-je

Binance Jersey Review: Newcomer mit Fokus auf einfachem Service

Binance Jersey Review Inhalte

1. Die Facts: Reduzierter Newcomer auf etabliertem System

2. Registrierung: Binance-erprobt, derzeit nur auf Englisch

3. Wie sicher und seriös ist Binance Jersey?

4. Zahlungen und Spesen: super-easy

5. Fazit: interessante Basis, Luft nach oben

Binance.je, das Küken unter den Kryptobörsen, ging erst Anfang 2019 online. Dass die Exchange dennoch alles andere als ein Versuchsballon ist, zeigen wir in unserer Binance-Jersey-Review.

Die Facts: Reduzierter Newcomer auf etabliertem System

Natürlich handelt es sich nicht um eine zufällige Namensgleichheit: Binance Jersey ist ein Ableger von Binance. Letztere Börse hat ihre Wurzeln in Asien, gilt als die derzeit größte der ganzen Kryptowelt und bietet Hunderte Paarungen für Trades an – mit Bitcoin BTC, mit Ripple XRP und Ethereum ETH sowie natürlich mit der hauseigenen Binance Coin BNB.

Ganz anders auf Binance.je. Hier ist das Angebot sehr überschaubar: Mit Britischen Pfund Sterling und Euro können Bitcoin BTC oder Ethereum ETH gehandelt werden.

binance-je handel gbp eur btc eth

Die Endung „.je“ steht natürlich für Jersey – und da liegt auch schon der Hauptaugenmerk der Exchange: Es soll – nicht nur geografisch – ein naheliegender Service speziell für den europäischen Markt sein.

Jersey hat darüber hinaus eine sehr weit entwickelte Gesetzeslage zum Thema Blockchain und Kryptowährungen, die einen furchtbaren Boden für eine Börse bietet.

Zu guter Letzt: Die Exchange möchte auch ein Angebot für alle jene sein, die aufgrund der aktuellen Brexit-Turbulenzen ihr Vertrauen in Pfund und Euro verloren haben. Wir nehmen in dieser Binance Jersey Review dieses Angebot unter die Lupe.

Registrierung: Binance-erprobt, derzeit nur auf Englisch

Grundsätzlich ist die gesamte Technik, Logik und Optik der Börse von Binance Jersey identisch zu Binance.com, und hier gibt es jahrelange Entwicklungsarbeit und Erfahrungswerte.

Da Binance Jersey mit den Banken in einer Reihe von europäischen Ländern kooperiert, muss das KYC-Prinzip (Know Your Customer) natürlich befolgt werden: Zwei-Faktoren-Authentifizierung und Identitätsnachweis per Pass sind selbstverständlich. (Achtung: Führerschein reicht nicht.)

Zuletzt muss noch Wohnort bestätigt werden. Das kann etwa mit einer Stromrechnung oder einem Kontoauszug, der Ihre Adresse zeigt, oder jeder Form Korrespondenz einer Regierungsstelle geschehen.

Alles bewährt, alles seriös: Plus in unserer Binance Jersey Review!

Dem folgt allerdings gleich ein Aaaber: Zumindest derzeit ist Binance.je ausschließlich auf Englisch verfügbar, keine anderen Sprachen stehen zur Auswahl. Das ist für eine Börse mit Europa-Schwerpunkt suboptimal, und auch im internationalen Vergleich der Kryptobörsen ein Wettbewerbsnachteil. Minus in unserer Binance Jersey Review.

Wie sicher und seriös ist Binance Jersey?

Thema Sicherheit: Technisch gesehen wird die von Binance hochentwickelte Börsen-Software verwendet, die laut eigenen Angaben bis zu 1,4 Millionen Transaktionen pro Sekunde erlaubt. Wie eine Transaktion dabei genau definiert ist, bleibt fraglich. Sei wie’s sei, die technische Umsetzung ist sicher state-of-the-art.

Die Lagerung der Digital Assets wird nur mit „Maximum Security“ angegeben – ohne nähere Angaben. Man kann wohl davon ausgehen, dass auch bei Binance Jersey wie bei den meisten Börsen der Großteil der Assets „cold“, also offline gelagert ist.

Über die Seriosität der Insel-Börse lässt sich maximal spekulieren. Einerseits trägt sie Logo und Optik des asiatischen Riesen Binance.com, andererseits bezeichnet letzterer die Jersey-Company als unabhängiges Unternehmen.

Dass Binance Jersey an europäischem Finanzrecht im Rahmen der Kooperation mit Banken andockt, gibt aber doch eine gewisse Sicherheit.

Wir können bei dem ganzen Thema kein eindeutiges Urteil fällen, zu jung ist auch das Unternehmen, um ausreichend User-Erfahrungen miteinbeziehen zu können – Binance Jersey Review: Plusminusnull.

spesen pfund euro binance-jeZahlungen und Spesen: super-easy

Um Fiatgeld auf Ihr Binance.je-Konto zu bekommen, stehen lediglich Banküberweisung beziehungsweise SEPA zur Verfügung. Beim Traden gilt eine Minimum Order von 10 GBP bzw. 10 EUR.

Genauso überschaubar wie das Währungsangebot ist auch die Spesenpolitik der Börse. Das ist eine willkommene Abwechslung zu den sonst doch mitunter äußerst komplexen Modellen in der Branche.

Die Trading-Fee von 0,1% flat ist durchaus attraktiv – vor allem für Handel mit kleineren Beträgen. Bei gestaffelten Spesen-Modellen, die durchaus branchenüblich sind, wird’s erst bei größeren Trading-Volumina günstiger.

spesen ethereum bitcoin binance-je

 

Fazit: interessante Basis, Luft nach oben

binance-je handel basicMan kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass Binance Jersey erst im Aufbau begriffen ist. Die Informationen sind noch nicht besonders ausführlich, die Features der Binance-Software noch nicht einmal ansatzweise ausgereizt. Andererseits hat das extrem beschränkte Handelsangebot mit dieser super-einfachen Spesensituation durchaus seinen Reiz.

Auch wenn man zwischen „basic“ und „advanced“ Modus switchen kann – Binance.je wird wohl nicht unbedingt der Treffpunkt für Profi-Trader. Für User, die eine Börse mit einfachen Regeln und günstigen Gebühren testen möchten, kann auf Jersey eine durchaus interessante Alternative warten – auch, weil aktuell für alle Pfund- und Eurokonten als Start-Promotion keine Deposit-Gebühren verrechnet werden.

Sonst gilt es: Abwarten und sehen, wohin sich diese Kryptobörse – auch im Echtbetrieb mit Usern – entwickelt.

***

Binance Jersey Review: 3 von 5 Coins auf unserem Krypto-Monitor.binance-je handel advanced