16. Dezember 2020

Bitcoin stürmt über 20.000 US-Dollar – mehr Aufmerksamkeit, mehr Integrationen

motorrad bitcoin rennen

So. Die Katze ist aus dem Sack. Alle Dämme sind gebrochen. Widerstand ist zwecklos. Hoch die Tassen, heute wird gefeiert!

Der Bitcoin ist endlich über 20.000 US-Dollar gestiegen, und bis auf Ripple scheinen alle Kryptowährungen nur mehr eine Richtung zu kennen: Aufwärts! An den Kryptobörsen ist die Stimmung diametral zur Welt da draußen mit Pandemie und Wirtschaftskrise.

Allerdings: Mit den steigenden Kursen, wird die Lücke zwischen Krypto-Insidern und der „Real“-Wirtschaft immer mehr geschlossen. Immer mehr institutionelle Anleger und betriebliche Anwendungen sind zu verzeichnen. Bitcoin zu kaufen oder in Ethereum zu investieren (ebenfalls im Riesenplus!) wird verstärkt als reale Anlageform wahrgenommen und nicht nur als Kurzzeit-Spekulationsmöglichkeit. Darüber hinaus häufen sich die Alltags-Integrationen von Kryptowährungen.

Bitcoin bald überall

Im Bankenbusiness prescht die spanische Bank BBVA (Banco Bilbao Vizcaya Argentaria) vor und möchte ab 2021 über ihre Schweiz-Filiale Kauf und Verwahrung von Digital Assets anbieten. Damit wäre sie zwar nicht die allererste Bank mit einem solchen Service, aber definitv eine der größten und renommiertesten, die sich aufs Krypto-Parkett wagen. Laut spanischen Medienberichten soll darüber hinaus BBVA an einem blockchainbasierten Sofort-Bezahlmodell arbeiten. Partner dabei ist auch Santander – seit geraumer Zeit ein umtriebiger Finanzdienstleister im Krypto-Umfeld.

Auch im Handel gibt es aktuell täglich neue Integrationen von Kryptowährungen beziehungsweise Möglichkeiten, mit Bitcoin & Co. zu bezahlen. Meist ist dabei ein Krypto-Dienstleister involviert, der eine Krypto-Zahlung sofort in Fiat umwandelt, um so das Kursrisiko für den Verkäufer auszuschalten. Für Aufsehen sorgt aktuell der italienische Zweirad-Anbieter Soriano Motori, der seine schicken Motorräder konsequent zeitgemäß 1. mit E-Antrieb, 2. im Webshop und 3. mit Krypto-Bezahlmöglichkeit anbietet. BTC, ETH, BCH und LTC stehen für die Bikes in der Preiskategorie von 30.000 € zur Auswahl. Die Schnittstelle Krypto zu Fiat bildet hier als Soriano-Partner die Kryptobörse Coinbase.

Im Juli hat PayPal verlautbart, Krypto zu integrieren. Seither darf man raten: Wer springt als nächstes auf den Zug auf? Wir fragen nur noch: „Wann?“ und nicht „ob“.

Sascha Bém
Find me