14. Februar 2020

Blockchain trifft Viererkette: Jetzt auch Barcelona mit Fan-Token

barcelona token chiliz

Dieser Trend ist wohl nicht mehr aufzuhalten. Die größten Spielmacher des internationalen Club-Fußballs nützen die Blockchain, um ihre Kundenbindungsprogramme zu modernisieren: Nach Juventus (der Krypto-Monitor berichtete über Fan-Votings via Blockchain) launcht nun auch Barcelona seinen eigenen Fan-Token.

Genauso wie bei der Alten Dame aus Turin steht auch bei Barça die Plattform Chiliz dahinter, die sich auf Fanbetreuung in den Bereichen Sport und Entertainment spezialisiert hat. Und wie funktioniert das Ganze für die Fans?

Erstmal muss sich der geneigte Messi-Jünger die App Socios downloaden. Diese wird Dreh- und Angelpunkt für die Fan-Aktivitäten sowie Wallet des Barça-Fan-Tokens BAR. Dieser Token wiederum macht den Fan zu einem mehr oder weniger einflussreichen Member in der Barcelona-Community. BARs können durch Aktivitäten gesammelt oder – gekauft werden. Und: je mehr Token man hat, desto mehr hat man zu sagen. Versprochen wird nämlich ein Mitspracherecht an Vereinsentscheidungen. Die Tokenisierung am Camp Nou hat also durchaus Parallelen zu einer Ausgabe von Vereinsaktien.

Darüber hinaus gibt es für BAR-Holder natürlich exklusive Merchandising-Artikel sowie Vip- und Gratis-Tickets.

Und was kostet der Spaß?

Die Barça-Fan-Token werden im 2. Quartal 2020 erhältlich sein. Es werden 40 Millionen Stück ausgegeben, wobei der BAR-Erstverkaufspreis 2 Euro pro Stück betragen wird. Den Token gibt’s aber nicht wie Bitcoin, Ethereum oder Ripple an jeder Ecke zu kaufen.

Vielmehr ist der Umweg über den Chiliz (CHZ), die digitale Währung von Socios.com, notwendig. Diese wiederum wird bereits an Kryptobörsen wie Binance getradet.

Spannend wird wohl langfristig, ob sich irgendwann die verschiedenen Fan-Token – wie etwa Juventus‘ JUV gegen Barcelonas BAR – direkt gegeneinander traden lassen. Oder: wieviel Ronaldo ist ein Messi… beziehungsweise umgekehrt?

Das sagen die Chefs

Josep Pont, Vorstandsmitglied des FC Barcelona und Leiter des Bereichs Commercial: „Wir sind stolz darauf, Chiliz als neuen globalen Partner in der Barça-Familie willkommen zu heißen. Diese Vereinbarung gibt uns die Möglichkeit, innovative Marketing- und Partnerschaftsaktivitäten mit einem klaren Fokus auf den digitalen Bereich zu starten, um den Verein unseren Fans auf der ganzen Welt näher zu bringen. Diese Vereinbarung ist auch Teil des Ziels des FC Barcelona, mit führenden Marken in Verbindung zu treten, die uns helfen können, unsere neue kommerzielle und digitale Strategie zu konsolidieren, wobei die Entwicklung neuer Streams zur Generierung von Ressourcen dazu beiträgt, dass wir sowohl auf dem Spielfeld als auch außerhalb des Spielfeldes zu einem Leitbild werden.“

Alexandre Drefyus, CEO & Gründer von Socios.com und Chiliz: „Wir freuen uns sehr, den FC Barcelona bei Socios.com willkommen zu heißen, und noch mehr freuen wir uns darauf, mit der riesigen Fangemeinde auf der ganzen Welt in Kontakt zu treten. Mit über 300 Millionen Fans weltweit erstreckt sich Barças Fangemeinde sowohl auf Länder als auch auf Kulturen. Der Verein ist zweifellos der bekannteste und am meisten unterstützte Fußballverein der Welt, und wir können es kaum erwarten, zu erleben, wie die Fans beginnen, auf die Entscheidungen des Vereins Einfluss zu nehmen. Die Aufnahme von FC-Barcelona-Fans in die globale Gemeinschaft von Socios.com bringt uns unserem Ziel, die Blockchain allgemein zu etablieren, einen Schritt näher. Jedes Mal, wenn ein Fan die App herunterlädt, bilden wir uns weiter, und jedes Mal, wenn ein Fan einen Fan-Token kauft, verstärken wir die Anwendungsfälle dieser innovativen Technologie.“

 

Find me

Sascha Bém

Sascha Bém, Chefredakteur des Krypto-Monitors, ist erfahrener Journalist und Medienmacher. Er arbeitete in den vergangenen 20 Jahren in den Bereichen Tageszeitung, Magazin sowie Online – sowohl als publizierender Autor als auch als Chefredakteur – und unterstützt Organisationen als Medien- und Kommunikationsberater.
Sascha Bém
Find me