10. Juni 2020

Ein neuer Bullenmarkt? Die wilden Kursprognosen für den Bitcoin

krypto coins investieren

Kein Platz für Negativität bei den Bitcoin-Fanatikern: Auch wenn der Kurs derzeit zwischen 9.000 und 10.000 US-Dollar elegante Schwingungen hinlegt, sehen einige schon wieder den Bullen in die Augen: Steigt der Bitcoin (BTC) in den nächsten Jahren noch auf eine Million US-Dollar?

Neue Phase für den Bitcoin?

…das sagt kein geringerer als der Analyst PlanB voraus. Die bekannte Persönlichkeit im Krypto-Space ist für das Stock-to-Flow Modell bekannt und liefert passend zu der Zeit nach dem Halving und in Zeiten der Corona-Krise eine neue Analyse über die Zukunft des Bitcoin. In seinen Tweets verdeutlicht er, dass die bekannte Kryptowährung aktuell in eine neue Phase eintritt, die zu einem neuen Bullrun führen kann.

In dem Stock-to-Flow Modell prognostiziert der Analyst einen mittelfristigen Bitcoin Kurs von 100.000 USD nach dem Halving und einen langfristigen BTC Preis von 1.000.000 USD, glaubt man seinem neuen Stock-to-Flow Cross Asset Modell.

Laut PlanB ist Bitcoin zu dieser Zeit dabei, in eine neue entscheidende Phase einzutreten, die seinem Modell nach in einem neuen großartigen Bullenmarkt enden wird. Am besten sieht man dies an der live Entwicklung des Stock-to-Flow Charts: Hier wurde am 1. Juni der 1. rote Punkt veröffentlicht, der nach den letzten Halvings der Kryptowährung den Start für Kursbewegungen gen Himmel signalisiert hat.

„Bitcoin wird sich den 20.000 US-Dollar nähern…

…wenn es dem Trend von 2016 folgt“. In dem Wirtschaftsblatt Bloomberg geht die Kursprognose auch mit einem Bullenrun einher. So ganz sieht das zwar noch nicht danach aus, aber die Auswirkungen der letzten Halbierung haben sich auch erst ungefähr ein halbes Jahr später gezeigt, bleibt also noch etwas Atempause vor dem rasanten Kursanstieg.

Und immer verstört McAfee…

Nun gut, John McAfee empfindet sich seit Beginn von Blockchain und Co. als Krypto-Guru. Auch wenn er die Fans damit manchmal arglistig hinters Licht führt. So sei seine bullishe Prognose zu Beginn 2017 einfach nur ein Scherz gewesen, aber vielleicht rudert er auch zurück, aus Angst vor seinem damaligen Wetteinsatz. Sein bestes Stück.

 

Lisa Gröning