4. Februar 2019

Im Buzz um das Kraken-Rebranding wäre beinahe etwas untergegangen

Know-how und Design in Einem: Was in vielen Branchen Standard ist, war bislang in der Krypto-Szene keine wirklich Kernkompetenz. Die Welt der Kryptowährungen ist alles andere als bunt – in unserem Vergleich der Kryptobörsen sehen Sie einige Vor- und Nachteile der einzelnen Umschlagplätze. In Sachen Style besteht jedenfalls dringender Nachholbedarf, denn…

… die Krypto-Welt wird längst nicht mehr nur von Nerds heimgesucht – das hat die bekannte Kryptobörse Kraken erkannt und kommt mit einem Rebranding um die Ecke, das sich sehen lässt. Die 8-jährige Exchange geht dazu mit neuer Farbwelt ins Rennen! Und mit einem neuen Coup – Kraken hat Crypto Facilities übernommen!

Rebranding: Werte und Persönlichkeit

Die Ankündigung der Umgestaltung wurde an den gesamten Kraken-Kundenstamm versandt – 4 Millionen Kunden in 200 Ländern. Kraken machte seine User darauf aufmerksam, dass ein neues Farbschema und neue Grafiken auf der Website bald gelauncht werden. Die User-Experience soll sich anders anfühlen. „Unsere Werte und unsere Persönlichkeit werden in dem neuen Design widergespielt“, so der Kraken-CEO Jesse Powell.

Das neue Farbschema wirkt offen, kräftig und exzentrisch. Die Farbwelt bewegt sich zwischen dunklem Lila, lachsfarbenen Pastelltönen und leichtem Blau. Ab sofort wird die Website auch mit einem passenden und kräftigen Farbschema ausgestattet sein.

Never change a winning team – neues Design, alter Name: Kraken wird seinen Namen nicht ändern. Was in Anbetracht der Bekanntheit vermutlich auch nicht sinnvoll wäre…

Obwohl Kraken sich derzeit mehr auf seine Attraktivität konzentriert, wies es auch darauf hin, dass der Schwerpunkt weiterhin darauf liegen wird, seinen Händlern die besten Funktionen und Charts zur Verfügung zu stellen. Ganz davon abgesehen eine Bandbreite an Coins aufzulisten wie zum Beispiel die Kryptowährung Bitcoin oder Ethereum (ETH).

Nicht nur ein neues Design: Kraken & Crypto Facilities

Breaking News: Während wir über das Rebranding berichten, ist etwas Wesentliches passiert: Die Kryptobörse Kraken hat neunstellige Summen bezahlt, um die Crypto Facilities zu erwerben!

Crypto Facilities ist ein britisches Handelsunternehmen, das sich auf Derivate spezialisiert hat. Das Unternehmen aus San Francisco teilte mit, dass es an der Schwelle zum Abschluss einer 100 Millionen Dollar Finanzierungsrunde steht, die von seinen größeren Kunden mitgetragen wird. Mit der Übernahme von Crypto Facilities ist Kraken die erste Kryptobörse, die sowohl Spot- als auch Futures-Handel in Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum (ETH) und den XRP-Coin anbietet.

Das funktioniert ab sofort: Das Unternehmen hat bereits den Backend-Betrieb von Crypto Facilities integriert, so dass die Nutzer beider Dienste sofort auf einer einzigen Plattform handeln können.

Krypto goes Mainstream

Der Deal ist der bisher größte für Kraken, das zuvor mehrere kleinere Börsen sowie ein Kryptoforschungsunternehmen und ein digitales Walletunternehmen erworben hat und 20 Entwickler in London in seine Reihen aufnimmt. Die Übernahme erfolgt zu einem Zeitpunkt, zu dem andere führende Kryptobörsen wie Coinbase daran arbeiten, ebenfalls ihre Geschäftstätigkeit zu erweitern.

Das Redesign und die einzigartige Verschmelzung mit Crypto Facilities von Kraken zielt auf eine stärkere Akzeptanz durch den Mainstream ab. Der Look and Feel, die Produkte und die Interaktionen möchte Kraken schlanker, konsumfreundlicher und „hipper“ werden lassen – aber überzeugen Sie sich selbst

Spread the love