8. November 2018

Ripple: Neue Brückenfunktion, neues Kurshoch

bruecke hoch

Beziehungsstatus zwischen Ripple und der Krypto-Community: Es ist kompliziert.

Ripple XRP dient nämlich primär als Geldtransfer-Turbo für Payment-Provider. Banken setzen die Coin beziehungsweise die eigene Netzwerktechnologie, RippleNet, bereits ein, um Zahlungen schneller und günstiger abwickeln zu können. Ripple wird als potenzieller Nachfolger des SWIFT-Systems gehandelt.

Dieses Einsatzgebiet unterscheidet Ripple signifikant von anderen Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum oder IOTA.

Das enorme Potenzial dieser konkreten Anwendungsmöglichkeit haben Investoren wie Google Ventures früh erkannt. Es ist aber genau auch diese Ausrichtung, die vielen Krypto-Fans sauer aufstößt: Die Kooperation mit dem Bankenwesen widerspricht der ursprünglichen Idee der Dezentralisierung durch die Blockchain.

Zuerst Banken-, jetzt Apple-Anbindung?

Anfang der Woche kam heftige Bewegung in den Ripple-Kurs an den Börsen (hier geht’s zu unserem Kryptobörsen-Vergleich). Was war geschehen?

In der Kryptoszene hatte sich herumgesprochen, dass Ripple nun via Wirex eine Apple Pay Anbindung erfahren könnte. Wirex ist großer Wallet-Anbieter, der Kryptowährungen mit Debitcard-Anwendungen koppelt. Wirex hat eine e-Money-Lizenz der UK Finanzaufsichtsbehörde. Und auch Apple ist nicht gerade dezentral. Aber wieder schafft es Ripple, die Krypto-Technologie an bestehende Zahlungssysteme anzudocken.

Der Markt dankt es prompt. Der Kurs ist im Laufe der Woche um bis zu 15% gestiegen. Derzeit weist coinmarketcap.com dem XRP einen Wert von knapp 0,52 $ (im Vergleich zu 0,46 $ am Montag) aus.

Man darf gespannt sein, wann der erste Anbieter die Kryptowelt ganz ohne klassische Banken oder Finanzdiensleister in unser Alltag integriert. Laut Informationen des Krypto-Monitors schickt sich ausgerechnet ein Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum an, diese Pionierrolle einzunehmen. Wenig verwunderlich, dass die Company beim Malta Blockchain Summit vergangene Woche für Furore sorgte und das Interesse von Branchen-Trendsettern sowie Großinvestoren wecken konnte.

Genaueres dazu: Demnächst auf dem Schirm des Krypto-Monitors!

Spread the love