Solana: Warum der SOL-Token immmer wieder Marktkorrekturen trotzt

bitcoin
Bitcoin (BTC) 59.673,17 4,17%
ethereum
Ethereum (ETH) 2.918,05 4,46%
solana
Solana (SOL) 129,34 10,78%
cardano
Cardano (ADA) 0,444714 3,85%
xrp
XRP (XRP) 0,468418 3,13%
terra-luna
Terra Luna Classic (LUNC) 0,000096 5,02%

etoro-logo-70 51 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Ende vergangener Woche war es besonders deutlich: Bitcoin-Kauf hatte sich von seinem 70.000-US$-Schallmauer verabschiedet und Richtung 63.000 US$ verlangsamt. Auch der Ethereum-Preis war im Fallen. Nur Solana stieg und stieg und konnte mit 202 US$ einen neuen Zweijahres-Höchstwert erzielen. Warum schafft es SOL immer wieder, aus der Reihe zu tanzen?

Solana-Mitgründer Raj Gokal hat dafür eine Erklärung: „Es (Solana) ist nicht nur eine Blockchain. Es ist ein verteiltes Soziales Netzwerk. Es ist eine digitale Nation. Es ist ein offenes Finanzbetriebssystem. Es ist der Marktplatz der Marktplätze…“

Obwohl das natürlich astreiner Marketing-Sprech ist, hat Solana in den vergangenen vier Jahren seines Bestehens tatsächlich bewiesen, dass es eine Plattform ist, deren Wachstum kaum Grenzen zu haben scheint.


Solana ist angetreten als Layer-1-Blockchain und – als Ethereum-Konkurrent. Beide Ökosysteme sind die Basis für zahlreiche Tokens, was wiederum das eigene Netzwerk am Markt stärkt. Beide mit Proof of Stake Konsens. Allerdings, rein technisch betrachtet, hat mittlerweile Solana gegenüber Ethereum die Nase vorn:

  • Solana bewältigt mehreren Tausend Transaktionen pro Sekunde, Ethereum bis zu 25.
  • Auch bei den Transaktionsgebühren steht Solana besser da.
  • Bei der Verbreitung spielt Solana ebenfalls in einer eigenen Liga: Aktive Adressen (solche, die Transaktionen empfangen und ausführen): Solana 2,4 Mio.; Ethereum 455.000.
  • Originelle Coins nehmen beide Blockchains Huckepack. Bei Ethereum sind die prominentesten Shiba Inu oder DAI, auf Solana-Seite sorgten vor allem zuletzt der Memecoin Digwifhat, Book of Meme und Jupiter mit überraschenden Kurssprüngen für Furore.

Ein weiterer Kurs-Boost für Solana war unbestritten auch die Ankündigung der weltweit größten Kryptobörse, Binance, Solana in das hauseigene Web3 Wallet zu integrieren.

Das FeFi-Ökosystem wächst indes bei Solana munter weiter, ebenso das Volumen der dApps, und so tippen einige Marktbeobachter auf ein neues Allzeithoch noch im Laufe des März. Und so überraschend wäre das gar nicht, immerhin hat SOL in diesem Monat sogar schon BNB bei der Marktkapitalisierung überholt und war kurzfristig die Nummer vier am Kryptomarkt!

Sharing is caring
Sascha Bém
Sascha Bém
Artikel: 359