16. November 2020

In den USA zeichnet sich ein radikaler Kurswechsel gegenüber Bitcoin & Co. ab

bitcoin usa fahne

Gefühlt vor mehreren Lockdowns hat Joe Biden die US-Präsidentenwahl gewonnen. Der Übergang in die neue Administration ruckelt noch, aber wir gehen mal davon aus, dass der Mann mit der Orangenhaut bald Geschichte ist. Das wird eine Trendumkehr in vielen Bereichen einläuten, in denen die USA natürlich eine wichtige globale Rolle spielen.

Die Rückkehr zum Pariser Klimaabkommen wird genauso erwartet wie ein neues deutliches Commitment zur WHO. Das Atomabkommen mit dem Iran könnte ebenfalls reanimiert werden. Auch wenn die kommunizierenden Gefäße Klima, Gesundheit und Frieden natürlich wichtiger sind, so wird es wohl auch in unserer kleinen Krypto-Welt zu einer radikalen Kehrtwende kommen.

Dass es für alle, die Bitcoin kaufen, in Ethereum investieren oder mit Tether bezahlen möchten, mit einem Machtwechsel nur bergauf gehen konnte, war klar. Zu eindeutig waren des Ex-Präsidenten Tweets gegen alles, was an der Blockchain hängt. Nun nimmt aber der neue Kurs auch Gestalt an:

Wie bereits in unserem Krypot-Monitor-Podcast thematisiert, wurde Gary Gensler als interimistischer Leiter des Finanzsektors ernannt. Gensler hat wenig überraschend Goldman-Sachs-Background, war schon in der Administration Obama Amtsträger und äußerte sich in der Vergangenheit wiederholt positiv gegenüber Kryptowährungen. Viele Analysten sehen schon darin einen großen Hoffnungsschimmer für die ganze Szene an den internationalen Kryptobörsen.

Republikanische Senatorin als Bitcoin-Fan

Mindestens genauso bemerkenswert ist aber das Outing von Cynthia Lummis, ein Bitcoin-Fan zu sein. Die frisch gewählte Senatorin in Wyoming sagt am Freitag live in ABCs TV-Show „Good Morning America“: „Ich hoffe sehr, Bitcoin in die landesweite Konversation bringen zu können. Als ehemalige Schatzmeisterin investierte ich natürlich in Staatsanleihen. Genauso suche ich aber stets nach guten Anlagemöglichkeiten, und der Bitcoin ist genau das.“

Das hat gesessen. Noch nie hat sich eine so hohe Amtsträgerin dermaßen positiv gegenüber Kryptowährungen geäußert. Dazu kommt: Lummis ist Republikanerin! Es scheint also durchaus auch in der konservativeren Hälfte des Landes eine Sehnsucht nach Öffnung des Finanzwesens in Richtung Digital Assets zu geben.

Unsere Thesen: 1. Der bevorstehende Kurswechsel in den USA wird das internationale Krypto-Business nachhaltig boosten und umkrempeln. 2. Neuigkeiten leaken von Facebooks LIBRA an die Öffentlichkeit in 3… 2…

Sascha Bém
Find me