8. Juli 2019

Ethereum: ein Altcoin im Aufwind

ethereum altcoin News

Das geplante Ethereum-Update sorgt für einen ordentlichen Schub nach oben in der Kursentwicklung. Man kann sagen, dass Ethereum damit ein absoluter Outperformer bei den Altcoins ist! Aber was bedeutet „Ethereum 2.0“ für den User und womit kann der Coin den Bitcoin (BTC) vielleicht alt aussehen lassen?

Das Update: Ethereum 2.0

Immer mehr Coins wie zum Beispiel der Coin Libra sprießen im Krypto-Ökosystem. Deshalb gilt für Ethereum: eine Art Neuanfang! Phase Null des Updates von Ethereum 2.0 soll offiziell am 3. Januar 2020 beginnen. Damit wird das gesamte System um einiges skalierbarer, effizienter und schneller ablaufen. Das gesamte Ökosystem soll von der Neuerung profitieren: Einerseits die Benutzer, deren ETH Transaktionen flotter laufen sollen, als auch die Entwickler, für die viele neue Tools auf der Plattform bereitgestellt werden. Das neue System soll auf Konzepten wie Proof of Stake, in diesem Fall unter dem Namen Casper, basieren und als weiteres Kernelement auf Sharding setzen. Bedeutet: Systeme auf einer zweiten Ebene genutzt, um die erste Blockchain-Ebene zu entlasten. Somit melden die neuen Elemente erst dann eine Transaktion, wenn diese bereits vervollständigt wurde. Think big: Damit erreicht Ethereum endlich das langersehnte Ziel der schnellen Transaktionen und höheren Skalierbarkeit – wie auch andere Coins: Eine Übersicht der besten Kryptowährungen 2019 finden Sie hier.

Bitpanda_728x90_weiss

Lisa Gröning

Redakteurin bei Krypto-Monitor
Lisa Gröning arbeitet seit Website-Launch für den Krypto-Monitor – sie schärfte ihr ausgeprägtes Sprachtalent in einem deutschen Verlagshaus und widmete sich nach dem Studium ihren beiden großen Passionen – Medien und Sport; als Projektmanagerin in der Werbebranche, als Redakteurin in Online-Projekten und als Yogatrainerin.
Lisa Gröning

Letzte Artikel von Lisa Gröning (Alle anzeigen)