7. Juli 2019

Facebook erlaubt Krypto-Ads: Vorbote für eigene Coin

facebook bitcoin krypto

Nach dem gestrigen Schreckmoment des Binance-Hack feiert der Bitcoin ein Comeback in den News mit Verve: Der Kurs übersteigt die 6.000-Dollar-Marke. Jahreshoch. Bullenstimmung an den Kryptobörsen.

Analysten tippen, dass das gesteigerte Interesse institutioneller Anleger Ursache für den Kursanstieg sei. Im Windschatten dieser Nachricht wird aber auch Normalverbrauchern der Weg geebnet, Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum oder Ripple zu kaufen. Denn…

… Facebook erlaubt wieder mehr Krypto-Information

Im Jänner 2018 sprach das Netzwerk ein Werbeverbot für Kryptowährungen aus. Bei der enormen Reichweite und den Kommunikationsstandard, den Facebook Ads mittlerweile in der Werbebranche setzen, bedeutete dies ein echtes Hindernis. Im Juni 2018 hat man sich besonnen und das Verbot gelockert: Es wurden Werbung für Kryptowährungen und Krypto-Services zwar erlaubt, aber an eine Vorabprüfung mit schriftlicher Genehmigung gekoppelt.

Seit gestern sind die neuen Ad policies for financial services and products in Kraft und – siehe da – einige Bereiche aus dem Umfeld bedürfen jetzt gar keiner Vorab-Überprüfung mehr. Dazu zählen: Werbungen in Zusammenhang mit Blockchain-Technologie, Krypto-Industrie-News, Fort- und Weiterbildung sowie Events rund um Kryptowährungen. Das sind sehr good News für breitenwirksame Informationsangebote und Portale wie den Krypto-Monitor.

Werbung für Kryptowährungen selbst bleibt vorerst an eine Vorabprüfung und ein OK von Facebook gebunden. Werbungen für ICOs bleiben verboten, und ab 5. Juni kommen auch CFDs „aufgrund ihrer Komplexität, die oft Menschen irreführt“ auf die schwarze Liste für Ads.

Konsumentenschutz mit Perspektive

Dass sich Facebook plötzlich darum sorgt, ob seine User in die Irre geführt werden, könnte man jetzt ausführlich kommentieren. Wir begnügen uns damit, uns schon auf Project Libra und ihre Auswirkung auf die ganze Branche zu freuen. Die neuen Kommunikationsrichtlinien sind eindeutig ein roter Teppich, den Facebook auch schon der eigenen Kryptowährung ausrollt. Und tatsächlich ist der Coin jetzt in den Startlöchern: alles zum Kauf von Libra erfahren Sie hier.

Find me

Sascha Bém

Sascha Bém, Chefredakteur des Krypto-Monitors, ist erfahrener Journalist und Medienmacher. Er arbeitete in den vergangenen 20 Jahren in den Bereichen Tageszeitung, Magazin sowie Online – sowohl als publizierender Autor als auch als Chefredakteur – und unterstützt Organisationen als Medien- und Kommunikationsberater.
Sascha Bém
Find me