14. Februar 2019

Eine neue Ära: Institutionen und Kryptowährungen

bitcoin_kpmg_potenzial

Nachdem wir gestern über das Investment von US-Pensionsfonds in den Risikokapitalfonds von Morgan Creek Digital berichteten – kommt von Mike Novogratz erneut eine Stimme, die aufhorchen lässt.
Mike Novogratz verlieh der „institutionellen Kryptolution“ eine Stimme im Bloomberg Interview vom 13.02.2019.

Optimismus in seiner Gänze: Mike Novogratz, Gründer und Chief Executive Officer von Galaxy Digital äußerte sich zuversichtlich über die Zukunft der Krypto-Welt hin zur Institutionalisierung!

Galaxy Digital ist die Brücke zwischen den verschiedenen Kryptowährungen und der institutionellen Welt, das Unternehmen erklärt sich folgendermaßen:
„Unsere Mission ist es, den Krypto-Kosmos zu institutionalisieren und das Wachstum und die Weiterentwicklung des zugrunde liegenden Ökosystems mitsamt der Technologie hinter digitalen Assets und Blockchain zu fördern.“  – kein Wunder also, dass Gründer Novogratz sich als Befürworter der „Institutionen goes Krypto“-Bewegung zeigt.

Der Ort der Souveränität

Die Zukunft von Bitcoin sieht laut Galaxy Digital Gründer so aus:
“Es gibt 118 Elemente auf dem Periodensystem, und nur einmal Gold. Bitcoin wird das digitale Gold werden, ein Ort, an dem man souveränes Geld hat. Er ist kein US-Geld, er ist kein chinesisches Geld, er ist souverän. Souveränität kostet viel, und das sollte sie auch.”
Wird der Bitcoin (BTC) sich also neu definieren – Digitales Gold, Medium of Exchange oder doch sogar beides?

In dem Interview heißt es, Novogratz erkennt den Kursabsturz zwar an, bleibt aber positiv und erwartet in Kürze eine weitere Rallye unter den Kryptowährungen.
Novogratz denkt groß: Er sagte, es sei an der Zeit, von dem Einzelhandel hin zu den Institutionen zu gehen und dort mit Kryptowährungen zu interagieren.
Die gesamte Architektur, die Institutionen benötigen, um sich bei Investitionen in digitale Assets „wohl zu fühlen“, sei bereits vorhanden, so Novogratz.
Der schlüsselfertige Moment wird kommen, wenn erste Projekte wie die Custody-Lösungen von Fidelity und Bakkt an Fahrt aufnehmen.

Anthony Pompliano, Gründer von Morgan Creek Digital stimmt Novogratz zu.
Das Unternehmen hat einen Präzedenzfall geschaffen und Pompliano bestätigte: „Es gibt einen Glauben in der institutionellen Welt: Wenn eine Industrie für eine lange Zeit da ist, wird sie sehr wertvoll sein“.

Ein Ausblick auf das nächste Jahr á la Novogratz und Pompliano: in den nächsten zwölf Monaten würden Institutionen beginnen, einen kleinen Teil ihres Vermögens – der per se schon viel Geld ist – in Krypto-Assets zu investieren.

Spread the love