20. August 2019

Libra Konkurrent: Binance will mit Project Venus punkten

binance venus

So wie Libra, nur lokal: Binance hat ein neues Großprojekt namens “Venus” angekündigt. Dessen Ziel ist es, in Kooperation mit der Regierung ortsgebundene Stablecoins zu schaffen. Wie das US-amerikanische Medienunternehmen Bloomberg berichtet, soll dabei ein an das Britische Pfund Sterling gekoppelter Coin den Anfang machen.

Laut der offiziellen Ankündigung von Binance handelt es sich um eine offene Blockchain, auf der sich lokale Stablecoins befinden. Mit „lokal“ ist gemeint, dass es nicht nur „klassische“ Stablecoins wie Tether geben wird, die mit wichtigen Fiat-Währungen wie dem US-Dollar gedeckt sind, sondern vorallem auch Stablecoins, die regionale Währungen repräsentieren.

Wenn Facebook schon die Welt übernimmt, dann will Binance wenigstens ein paar Länder

bitcoin.de banner 250
Es soll sich um ein Konkurrenzprodukt zu Facebooks Kryptowährung Libra handeln – denn mit dem neuen Stablecoin setzt die Kryptobörse Binance neue Akzente in der Welt der Kryptowährungen. In der offiziellen Pressemitteilung heißt es: „Binance möchte neue Allianzen und Partnerschaften mit Regierungen, Unternehmen, technologisch-orientierten Firmen und anderen Unternehmen im Bereich Kryptowährungen schaffen, um es sowohl Entwicklungs-, Schwellen- als auch Industriestaaten zu ermöglichen, neue Währungen zu schaffen und voranzutreiben.“

Stablecoin – die neue Macht?

Im März veröffentlichte Binance Research (Hier finden Sie einen Vergleich der wichtigsten Kryptobörsen) einen Bericht, in dem es heißt, dass die Bitcoin-Handelspaare rückläufig waren, was an einer erhöhten Dominanz von Stablecoins lag: Tether USDT und andere kommen ganz unbemerkt um die Ecke und sichern sich einen Platz in den oberen Top Zehn der Kryptowährungen – Bei der aktuellen Coinmonday-Review kann man Tether auch als absoluten Gewinner im Rennen wahrnehmen!

Allerdings scheinen nur wenige zu erkennen, dass die aktuelle Welle der Stablecoins mehr ist als nur die Tokenisierung von Fiat-Währungen oder Ressourcen. Stattdessen ist es politische und ökonomische Machtpolitik in Aktion. Sehr leicht möglich, dass wir gerade den notwendigen Zwischenschritt live miterleben, mit dem Kryptowährungen in den Massenmarkt kommen.

Lisa Gröning

Redakteurin bei Krypto-Monitor
Lisa Gröning arbeitet seit Website-Launch für den Krypto-Monitor – sie schärfte ihr ausgeprägtes Sprachtalent in einem deutschen Verlagshaus und widmete sich nach dem Studium ihren beiden großen Passionen – Medien und Sport; als Projektmanagerin in der Werbebranche, als Redakteurin in Online-Projekten und als Yogatrainerin.
Lisa Gröning

Letzte Artikel von Lisa Gröning (Alle anzeigen)