Philipp Plein akzeptiert ab sofort Kryptowährungen

Die Luxus-Modemarke unter Star-Designer Philipp Plein gibt bekannt, Kryptowährungen zu akzeptieren. 

Plein sagt selbst, dass er glaube, dass Kryptowährungen die Zukunft sind, und sein Team und er haben viel Zeit und Ressourcen investiert, um alle notwendigen Systemänderungen vorzunehmen, um diese neue Art von Währung einzuführen. Er freue sich sehr, dass er seinen Kunden dieses zusätzliche Zahlungsmittel und die damit verbundene Flexibilität anbieten könne.

Der Milliardär erwartet eine rapide ansteigende Akzeptanz der neuen Zahlungsoption. Er sieht die Entwicklung der Krypto-Zahlungen optimistisch und zeigt sich erfreut, seinen Kunden durch die Akzeptanz der wichtigsten Kryptowährungen (Hier finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Kryptowährungen) eine neue, zusätzliche Zahlungsmöglichkeit bieten zu können. 

Auf Instagram kommentiert der selbsternannte „König der Kryptowährungen“: „Ich bin ein Kryptowährungsinvestor und glaube an die Zukunft von KRYPTO. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, diese Zahlungsmethode in meinem Geschäft und online anzubieten, meine Freunde haben Spaß.“

Mehr als 10 Kryptowährungen akzeptiert

Die Firma bestätigte in einer Ankündigung, mehr als 10 Kryptowährungen zu akzeptieren. Darunter neben den bekannten Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Litecoin auch Altcoins wie Paxos, Nano und auch Stablecoins wie USD-Tether oder USD-Coin. Sogar mit der ursprünglichen Meme-Währung Dogecoin kann ab sofort bezahlt werden.

Die Zahlungen mit den Kryptowährungen werden von dem Zahlungsanbieter Coinify abgewickelt. Sobald der Kunde mit einer der Kryptowährungen zahlen möchte, wird dieser an Coinify weitergeleitet, wo er den Kauf mit der digitalen Währung abschließen kann. 

Modebranche im Kryptofieber 

Auch andere Bekleidungsmarken folgen dem Trend. Die italienische Marke Dolce & Gabbana hat vor einigen Wochen bekannt gegeben, eine NFT-Kollektion rauszubringen. Darüber hinaus experimentieren auch diverse andere Mode-Unternehmen mit der Blockchain-Technologie, auch ohne konkreten NFT-Bezug. Was genau NFTs und Fungible Token sind, erfahren Sie hier.

Nur ein weiterer Schritt zur Massenadaption

Die zunehmende Akzeptanz von Kryptowährungen zeigt deutlich, dass Bitcoin und Co. mehr sind, als reine Spekulationsobjekte. Noch ist es ein weiter Weg, bis Kryptowährungen im Massenmarkt Akzeptanz finden werden, aber das immer weiter steigende Interesse von namhaften Unternehmen an der Blockchain-Technologie ist ein großer Schritt. 

Standardbild
Philipp Weimer
Artikel: 24