18. Januar 2019

Tron TRX: Show an den Kryptobörsen und in San Francisco

bitcoin kryptowaehrung

Heute endet in San Francisco der zweitägige Nitron Summit 2019. Im „Yerba Buena Center for the Arts“ wird geklotzt, nicht gekleckert. Keynote Speaker sind unter anderem Basketball-Legende Kobe Bryant sowie Jazz Kang, Head of Market Strategy & Business Development für Swisscom Blockchain. Gastgeber ist das Tron Netzwerk, eines der gehyptesten aber gleichzeitig hinterfragtesten Protokolle am ganzen Digital-Asset-Markt. (Hier geht es zu unserem Kryptobörsen-Vergleich.)

Shootingstar Sun. Elon… – wer?

Hinter Coin und Netzwerk Tron (TRX) steht der 28-jährige Justin Sun, dessen Biographie schwindelerregend ist und ihn in die begehrte „30 under 30“ des Forbes Magazine aufsteigen ließ. Er spricht übrigens auch heute in San Francisco.

Vor Tron hatte Sun Peiwo gegründet, eine Snapchat-ähnliche App, die in China mehrere Millionen User hat. Mit Stimm-Samples und Interessen werden Freundschaften angebahnt. 4 Milliarden Chats hat diese App bereits ermöglicht.

Anstatt sich in den Ruhestand zu vertschüssen, gründete Sun Tron und kaufte nebenbei im vergangenen Jahr die Filesharing-Plattform BitTorent um 120 Millionen US$. Heute ist Tron (TRX) mit einer Marktkapitalisierung 1,67 Milliarden US$ auf Platz 9 der größten Kryptowährungen – hinter so renommierten Platzhirschen wie Bitcoin, Ripple, Ethereum und Iota. Litecoin (Platz 8) ist bei der Kapitalisierung sogar in Reichweite. Seit November geht es mit Tron entgegen dem Markttrend recht konstant bergauf.

Sun gilt als Protegé von Alibaba-Macher Jack Ma, dessen private „Hupan University“ er gerade absolviert hat. Da die beiden Homies sind, verstummen auch nicht die Gerüchte, Alibaba würde planen, TRX als Zahlungsmittel einzubinden. Das würde den Tron-Kurs ganz sicher endgültig durch die Decke gehen lassen.

PoS-Vorsprung: Sun prophezeit Monsteraufgabe für Ethereum

Nach eigenen Angaben gehört das Tron  Protokoll mit einer Million täglichen Transaktionen und 600.000 Wallets schon heute zu den aktivsten Blockchains. Um das weiter anzufachen, werden heute werden auf dem Nitron Summit auch bis zu 56 DApps (Decentralized Apps) für das Tron Netzwerk ausgezeichnet. Developer konnten sich ein Jahr lang bei dem Contest bewerben. Das Accelerator Programm beschert den besten Beiträgen 1 Million US$.

Einige Kritiker sehen einen Hype mit wenig Substanz. Zu offensiv waren schon manche Marketing-Aktionen, zu schnell sei der Aufstieg. Aber Sun weiß, was er hat: Sein Tron-Netzwerk arbeitet nach dem Proof of Stake Prinzip und erzielt dadurch einen weit höhere Transaktionsgeschwindigkeit als die Konkurrenz, die auf Strom- und Zeitfresser Proof of Work setzt. Laut Tron Foundation schafft TRX 2000 Transaktionen pro Sekunde. Ethereum hält bei ca. 25 Bewegungen, bei Bitcoin ist sogar bei 7 Schluss.

Dass Ethereum auf PoS umstellen möchte, kommentiert Sun so: „Das Umstellen auf Proof of Stake ist ein riesiges Unterfangen. Es ist, als müsste man ein Gebäude einen Straßenblock weit bewegen. Es könnte leichter sein, es abzureißen und neu aufzubauen. Die Migration könnte bei Ethereum ein bis zwei Jahre dauern, und sogar das ist optimistisch.“

Spread the love