4. Juni 2020

Die Stunde der Altcoins: Bei Cardano und IOTA geht’s nach oben

bitcoin muenzen sv

Die Rakete von Elon Musk ist abgehoben und gleichzeitig auch die Kurse der Altcoins. Zufall? Ja. Aber ein schöner – denn endlich hat die Stunde der unbekannten Coins geschlagen. Während der Bitcoin (BTC) derzeit etwas stagniert und zwischen 9.000 und 9.500 US-Dollar hin- und herpendelt, zeigen einige Geheimtipps der besten Kryptowährungen 2020 eine beachtliche Kursfahrt gen Himmel an.

Cardano ist Etappensieger

Der Coin von Mathematiker Charles Hoskinson ist ganz weit oben auf dem Siegertreppchen. Cardano (ADA) gewann in den letzten Tag rund 17% an Wert und stieg somit in die Top Ten der bekanntesten digitalen Währungen auf. Und der rasante Kursanstieg hatte natürlich auch einen Grund: die Verkündung eines großen Updates. Die Einführung der Shelley-Ära. Die Neuerung, die das Krypto-Netzwerk dezentraler machen soll, wird demnach wie folgt umgesetzt: Der Shelley-Code wird voraussichtlich am 30. Juni veröffentlicht, falls das nichts wird, am 07. Juli 2020.Bei der „Shelley-Ära“ handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Cardano-Netzwerks. Sie gestattet unter anderem Besitzern der Kryptowährung ADA die Mitarbeit an der Plattform und verteilt dafür Belohnungen. Cardano hat sich als Fernziel gesetzt, das am stärksten dezentralisierte Blockchain-Netzwerk zu werden.Ein Kopf an Kopf rennen mit der Konkurrenz: Die Shelley-Ära wird voraussichtlich zum selben Zeitpunkt wie Ethereum 2.0 eingeführt.

VeChain zieht hinterher

Ein weiterer Altcoin sorgte ebenfalls für Aufruhe in der Tabelle: VeChain. Die Kryptowährung hat diese Woche eine Partnerschaft mit dem Pharma-Konzern Bayer verkündet und gewann somit an Wert. Die Kooperation schließt sich für die Entwicklung von “Csecure” zusammen. Mit diesem System soll per Blockchain jedes Medikament auf seinem Weg durch die Supply-Chain an verschiedenen Wegpunkten verfolgt werden können. Dezentrale Lieferketten, auch in der Medizinbranche.

IOTA am Zahn der Zeit

Auch eine der beliebtesten Kryptowährungen nach Bitcoin (BTC) hat mal wieder einen unerwarteten Kurssprung hingelegt: IOTA (MIOTA). Der Anstieg erfolgte im Zuge der Veröffentlichung einer neuen Node-Software namens Hornet Version 0.4.0. Diese soll nächste Woche in Betrieb gehen und deutliche Verbesserungen für die Anwender der Software mit sich bringen. So heißt es in dem veröffentlichten Tweet, dass insbesondere Performance verbessert wurde sowie nun Fortschritte in der User-Experience der Anwendungen ermöglicht werden.

Lisa Gröning