21. Mai 2019

Amazon mit Patent für eigenes PoW-System: Folgt die eigene Coin?

amazon kryptowaehrung

Wie der Krypto-Monitor berichtete: Mit dem Umweg via Moon kann man bereits bei Amazon mit Bitcoin einkaufen. Dabei wird allerdings die Transaktion extern abgewickelt, Amazon hat hier noch wenig mit der Krypto-Adaption zu tun. Dass sich aber der Retail-Riese nicht mehr lange aus dem Kryptobusiness heraushalten wird – diesen Verdacht haben viele nicht erst seit gestern, und er rumort auch an den Kryptobörsen.

Allen voran Binance-Boss Changpeng Zhao, der schon im Februar eine Öffnung in Richtung Kryptowährungen bei Amazon prophezeite.

Nun scheint das Thema Gestalt anzunehmen. Denn wie nun bekannt wurde, hat sich Amazon vergangene Woche ein Patent im Umfeld der Blockchain-Technologie gesichert.

Konkret geht es um eine Anwendung von Merkle-Bäumen (nach dem amerikanischen Wissenschafter Ralph Merkle benannte Hash-Bäume), um einen Proof-of-Work-Algorithmus zu etablieren, der einer Blockchain ähnelt, wie sie bei Bitcoin, aber auch Litecoin, Ripple oder Ethereum (noch, angeblich wird ja bald auf Proof of Stake umgestellt) verwendet werden.

Was Amazon mit diesem technologischen Vorstoß genau im Schilde führt, ist noch nicht bekannt. Fakt ist aber, dass der PoW-Algorithmus der Dreh- und Angelpunkt sowohl bei der Sicherheit als auch bei der Skalierbarkeit eines kryptographischen Systems ist – ob es nun auf Blockchain oder auf Hash-Trees basiert.

Die offensichtlichsten Anwendungsfälle für Amazons eigenes kryptografisches System wären: Sicherheit im Netzwerk, Trackingfunktionen in der Logistik – und natürlich eine eigene Kryptowährung.

Zusätzlich Öl ins Feuer der Gerüchteküche gießt die hauseigene Cloud Computing Abteilung, Amazon Web Services, indem sie gerade ihre gemanagten Blockchain-Services gelauncht hat. Diese versprechen Transparenz- und Transaktions-Vorteile für Business-Anwendungen.

Amazon bringt sich in Position, um auch im Kryptobusiness ein führender Player zu sein.

Find me

Sascha Bém

Sascha Bém, Chefredakteur des Krypto-Monitors, ist erfahrener Journalist und Medienmacher. Er arbeitete in den vergangenen 20 Jahren in den Bereichen Tageszeitung, Magazin sowie Online – sowohl als publizierender Autor als auch als Chefredakteur – und unterstützt Organisationen als Medien- und Kommunikationsberater.
Find me