Bitcoin mit neuem Allzeithoch, aber Ripple wächst stärker

Ja, Sie haben richtig gelesen: Der Bitcoin erreicht ein neues Allzeithoch von mittlerweile knapp 22.500 US-Dollar. Als wir gestern berichteten, durchbrach die bekannte Kryptowährung die 20.000 US-Dollar-Marke. Wächst Bitcoin also unaufhaltsam gen 100.000 US-Dollar? Einige Experten munkeln bereits, die bullishe Rallye würde nun erstmal anhalten. Bitcoin-Käufer dürften bereits seit einigen Wochen ein Grinsen auf den Lippen haben.
Wir legen unseren Fokus heute mal auf eine Kryptowährung, die noch stärker wächst als der Bitcoin: Das ist Ripple (XRP). Die digitale Währung tummelt sich seit langem unter den Top Drei und hat dieses Jahr gewaltig performed.

Ripple steigt und steigt und steigt…

Mit über 22% Kurssteigung in den letzten 24 Stunden verbucht der einzige Altcoin unter den beliebtesten Kryptowährungen im Jahr 2021 ein noch stärkeres Tageswachstum als der Bitcoin. Allerdings sieht der Sieben-Tage-Wert etwas anders aus: Da verlieren die Ripple-XRP-Käufer um knapp 2%. Natürlich darf man nicht vergessen, dass der Altcoin bereits vor einigen Wochen ein absolutes Allzeithoch erreichte.
Kein Zufall, dass Ripple so gut abschneidet: Erst vor wenigen Tagen verkündete Ripple einen prominenten Neuzugang – kommend von der US-Großbank JPMorgan – in seiner Führungsetage. Krypto goes traditionelle Finanzwelt: Die Neue in der Ripple-Familie heißt Sandie O’Conner und hat über 30 Jahre Berufserfahrung im Finanzsektor gesammelt, unter anderem als Chief Regulatory Affairs Officer beim Finanzriesen JPMorgan. Sie soll sich für das Unternehmen um regulatorische Klarheit für Kryptowährungen in den Vereinigten Staaten bemühen.

Grund zur Spekulation

Was bedeutet dieser Schritt in Richtung Regulierung? Plant Ripple etwa einen US-Coin, von dem wir bislang noch nichts gehört haben? Möglich wäre es jedenfalls: Während Libra nun Diem heißt und ein zentralisierter Stable-Coin, ähnlich wie die Kryptowährung Tether ist, dauert es wohl nicht lange, bis sich Nachahmer treffen. Da Ripple per sé als Kryptowährung der Banken konzipiert ist, erwartet uns auf lange Sicht bestimmt eine Mischung aus Tradition und neuer Technologie – zu wünschen wäre es!

Standardbild
Lisa Gröning
Artikel: 298