14. August 2019

Eine Insel als Trendsetter: Neuseeland zahlt Gehalt in Bitcoin

neuseeland bitcoin

Nachdem der Bäcker jeden Morgen die Brötchen gebacken, der Manager wichtige Entscheidungen getroffen und die Lehrerin ihren Schülern etwas beigebracht hat, wartet am Ende des Monats natürlich die Bezahlung – in Neuseeland nun aber nicht wie üblich mit dem Dollar. Auf der Insel sind Gehaltszahlungen unter bestimmten Bedingungen mit Bitcoin möglich – Revolution auf der anderen Seite der Welt? Neuseeland war bislang nicht gerade bekannt für das Hantieren mit dem digitalen Geld.

Der Bitcoin-Lohn

Ab dem 1. September steht dem digitalen Lohn nichts mehr entgegen – die neuseeländischen Steuerbehörden haben den Arbeitgebern erlaubt, Bitcoin (BTC) und co. als Gehälter zu nutzen, wenn die Summe festgelegt ist und regelmäßig überwiesen wird. Diese Regelungen gelten also nicht für Selbstständige, deren Lohn schwanken kann. Aber Moment mal – jede monatliche Auszahlung ist natürlich mit Steuern belastet und genau darin könnte die Intention der Behörden liegen. Sobald der Bitcoin-Lohn ausgezahlt wird, haben Behörden dann nämlich einen Grund diesen zu besteuern.

coinbase 728x90

Die Bedingungen

Die vom Arbeitgeber genutzte Digitalwährung muss über einen festen Wechselkurs an eine reguläre Währung gebunden sein – angeblicher Grund: der Empfänger soll in der Lage sein, seinen Arbeitslohn umgehend in den neuseeländischen Dollar wechseln zu können. Dies dürfte zu gewaltigen Schwankungen in der Bezahlung in Kryptowährungen (Hier finden Sie die besten Kryptowährungen 2019) führen, da beispielsweise der Bitcoin Kurs vor zwei Jahren – ach, sagen wir vor sechs Monaten – noch ganz anders aussah als heute.

Wer zahlt noch Krypto?

Für die Mitarbeiter des auf der Isle of Man registrierten Krypto-Börsenanbieters und Wallet-Anbieters CoinCorner ist das Krypto-Gehalt längst Realität. 100% der über 15 Mitarbeiter des Unternehmens haben für einen digitalen Lohn gesprochen. Die Arbeitnehmer haben die Möglichkeit einen Teil oder das gesamte Gehalt im Gegenwert von Bitcoin, Ethereum (ETH), Litecoin (LTC) oder Ripple (XRP) zu erhalten.

Danny Scott, Mitbegründer und CEO von CoinCorner, sagt: „Es ist unsere Überzeugung, dass Bitcoin die Zukunft des Geldes ist und unsere Mission ist es, es so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen. Unser Team hat die Möglichkeit begrüßt, dass sein Gehalt in Kryptowährung bezahlt wird.“

Digitales Gehalt: die Zukunft

Die Bezahlung der Gehälter in digitalem Geld ist ohne Zweifel ein Schritt in Richtung Zukunft. Der Bitcoin ist schon längst nicht mehr wegzudenken und auch die kleineren Coins schaffen es immer mehr in den Mainstream – von der Blockchain-Technologie ganz zu schweigen. Dennoch muss man sich natürlich die Frage stellen, was genau die Auszahlung in Kryptowährungen für eben diese bedeutet. Vielen Staaten sind die dezentralen Währungen ein Dorn im Auge – je mehr das digitale Geld also in unser tägliches Leben gelangt, desto mehr Regulierungen können Staaten es aussetzen. Eine positive Entwicklung?

Lisa Gröning

Redakteurin bei Krypto-Monitor
Lisa Gröning arbeitet seit Website-Launch für den Krypto-Monitor – sie schärfte ihr ausgeprägtes Sprachtalent in einem deutschen Verlagshaus und widmete sich nach dem Studium ihren beiden großen Passionen – Medien und Sport; als Projektmanagerin in der Werbebranche, als Redakteurin in Online-Projekten und als Yogatrainerin.
Lisa Gröning