Standardbild

Timur Budak

Geboren (1989) und aufgewachsen in Norddeutschland, ist leidenschaftlicher Start-up-Gründer (bereits nach seinem Abitur und nach seinem Bachelor of Science in Betriebswirtschaftslehre wurde er Unternehmer), Kaffeetrinker, freier Autor und Beobachter des Krypto-Business'.

Amazon akzeptiert Bitcoin Zahlungen. Nicht.

amazon kryptowaehrung

Amazon hat die Gerüchte um die vermeintliche Implementierung der besten Kryptowährungen aus 2022 als Zahlungsmodalität postwendend dementiert. Der Onlinehandelsriese Amazon würde – so lauteten die Gerüchte – zum Ende des Jahres Zahlungen mit verschiedenen Kryptowährungen, beginnend mit Bitcoin, akzeptieren. Ein Kursfeuerwerk folgte.…

Bitcoin to the moon – SpaceX kauft BTC

moon bitcoin

Elon Musk, der CEO u.a. von SpaceX, enthüllte gestern auf der B-Word-Digitalkonferenz, dass neben Tesla nun auch SpaceX Bitcoin im Unternehmensvermögen hält. Ganz nebenbei verrät er außerdem, dass er noch einige andere der besten Kryptowährungen sein Eigen nennt. Bitcoin, Ethereum und natürlich…

Visa genehmigt Krypto-Kreditkarten in Australien

visa bitcoin zahlung

Der globale Zahlungsdienstleister Visa hat dem australischen Startup „CryptoSpend“ grünes Licht dafür gegeben, eine echte, physisch-greifbare Kreditkarte herauszubringen, mit der Kund:innen Zahlungen mit und in den besten Kryptowährungen abwickeln können. Harter Prozess Die Zertifizierung soll hierbei nicht gerade leicht gewesen sein. Visa…

Vermögensverwalter Grayscale nimmt Cardano mit ins Depot

bitcoin weltwirtschaft

Der Vermögensverwalter Grayscale hat eine Restrukturierung ihres großen Kryptofonds bekannt gegeben. Nach Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH), ist nun Cardano (ADA) das drittgrößte Investment des Unternehmens. Schon zuvor war ein Interesse institutioneller Anleger an sogenannten „Altcoins“ (siehe unsere Übersicht der wichtigsten Kryptowährungen) zu spüren. Auch…

Vereinigtes Königreich vs. Binance: Die Wahrheit zum Durchgreifen der Britischen Aufsichtsbehörde

Binance, die größte Kryptobörse (nach gemeldetem Handelsvolumen), darf laut Meldungen vom Wochenende im Vereinigten Königreich teilweise keine Geschäfte mehr tätigen. Die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA (Financial Conduct Authority) hat Binance angewiesen, alle sogenannten regulierten Aktivitäten einzustellen und hat darüber hinaus alle…