Antizyklisch: Bitcoin stürzt kurz ab, Ethereum fast mit neuem Allzeithoch

Nach der unglaublichen Bitcoin-Rallye scheint die Nummer Zwei auf dem Coin-Radar nun zu folgen: Ethereum nimmt Anlauf und sprintet in Richtung Allzeithoch. Warum zieht die Kryptowährung erst jetzt nach, wo der Bitcoin wieder in runterfällt?

Ethereum: The Big Player?

Nachdem der Bitcoin viele Anleger durch sein neues Allzeithoch bereits glücklich stimmte, folgt ihm nun Ethereum. Die digitale Währung hat hat in der Nacht auf Montag mit einem Tagesplus von 29 Prozent erstmals seit knapp zwei Jahren wieder die Marke von 1.000 US-Dollar durchbrochen. Im Wochenvergleich verbucht der Ether-Kurs ein Plus von 65 Prozent steigt auf bis zu 1.044 US-Dollar.

Aber nicht nur der Kurs, auch die Marktkapitalisierung ist explodiert: In den letzten 24 Stunden ist diese von 40% auf rund 88% mit aktuell 125 Milliarden US-Dollar gestiegen. Damit liegt die Marktkapitalisierung von Ethereum (ETH) nur knapp unter dem Allzeithoch im Januar 2018.
Anleger, die bereits früh das Potenzial von Ethereum erkannt haben, werden sich freuen: Vor einem Jahr stand der Kurs noch bei 133 US-Dollar – ein sattes Plus. Ethereum folgt somit dem Aufwärtstrend in der Krypto-Szene und zieht weitere Altcoins mit nach oben…

Aufbruchstimmung bei den Kleinen

Der Bitcoin braucht aktuell erstmal eine kleine Pause von der anstrengenden Rallye. Dafür ziehen die die Altcoins nach und sorgen mit beachtlichen Kurssprüngen für Überraschungen. Der Kauf von Litecoin und Polkadot, aber auch ein Cardano-Kauf oder Chainlink haben sich in gelohnt: Einige der besten Kryptowährungen aus dem Jahr 2021 verbuchen enorme Kursgewinne von 26 bis 98%.
Einzig und allein der Kauf von Ripple scheint nicht mehr lukrativ – aber kein Wunder. Die wichtigsten Kryptobörsen haben die Kryptowährung aufgrund einer Klage durch die SEC bereits aus ihrem Portfolio verbannt, so auch Bitpanda. Bislang ist auch kein Ende der Misere in Sicht! Kein Wunder also, dass Anleger angesichts des XRP-Einbruches umsatteln und ihre Bestände in andere Kryptowährungen veräußern.

Standardbild
KMadmin
Artikel: 16