18. November 2020

Höchster Preis seit Januar 2018: Der Bitcoin startet durch

mind Facebook libra

Ohne großes Herumreden: Der Bitcoin hat heute die 17.000 US-Dollar-Marke durchbrochen und ist damit auf dem höchsten Preis seit dem 8. Januar 2018 gestiegen. Wer dachte, die Rallye ist nach den US-Wahlen und dem Erforschen eines Impfstoffes für Covid-19 vorbei, der irrt sich gewaltig: In den letzten Tagen ging der Kurs erneut um 1.000 US-Dollar nach oben.

Der Kursdurchbruch

Hände reiben und freuen: Die bekannteste digitale Währung hat einen Anstieg um 4,5 Milliarden USD erlebt, was ihr ein Marktvolumen von 310 Milliarden USD verleiht.

Die Großinvestoren, wie Grayscale, fügen ihren enormen Beständen immer mehr Bitcoin (BTC) hinzu, und die Preise haben in den letzten Wochen nichts anderes getan, als zu steigen. Wenn wir uns das Kurs-Diagramm ansehen, dann ist eines klar – es könnte noch weiter nach oben gehen.

—> Hier finden Sie die besten Kryptowährungen aus dem Jahr 2021

Fiat-Geld unter dem Kopfkissen? Nein.

Die Menschen flüchten sich aufgrund der herrschenden Unsicherheit in andere Vermögenswerte als das typische Fiat-Geld. Bitcoin, Gold – die Kurse sind exorbitant gestiegen, wobei Gold kein harter Gegner des digitalen Assets ist, da das Angebot nur natürlich limitiert ist. Der Bitcoin hingegen ist nur begrenzt verfügbar – es findet keine Ab- oder Entwertung statt.

Aufgrund der steigenden Nachfrage an digitalen Vermögenswerte beginnen Institutionen nun damit, sich für die Bereitstellung von Dienstleistungen rund um Bitcoin zu engagieren. All das erzeugt einen Kaufdruck für Bitcoin. Auch Bitcoin-Futures erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Auch das Open Interests der Bitcoin-Futures erreichte mit rund 6,3 Milliarden US-Dollar ein neues Allzeithoch. (Unter Open Interest versteht man den Wert der ausstehenden Derivatekontrakte, die noch abzuwickeln sind.)

Und die anderen Coins?

Die ziehen natürlich mit! Nachdem der Kauf von Ripple (XRP) in den letzten Wochen eher ein bisschen Sorgen gemacht hat, zieht die Kryptowährung nun nach und sorgte in den letzten Tagen für rund 16% Kursanstieg. Und auch die kleinen Player sind kein Geheimtipp mehr: Egal ob DASH, Litecoin (LTC) oder Wrapped Bitcoin (WBTC) – die Coins performen sehr gut und steigen in die Höhe.

Lisa Gröning