Eine integrierte Wallet auf dem Smartphone? Samsung macht es möglich

Samsung makes it easier to use Blockchain on Galaxy: Und wie! Besitzer*Innen eines Samsung Galaxy können jetzt Hardware-Wallets von Drittanbietern mit der Samsung Blockchain Wallet-App verwenden.

Das Smartphone als Hardware-Wallet

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Hardware-Wallets, doch Samsung Electronics hat nun angekündigt, das Prozedere zu vereinfachen. Der Kauf von Ethereum, Bitcoin und Co. kann nun über Drittanbieter-Wallet auf dem Smartphone verwaltet werden. Natürlich können die wichtigsten Kryptowährungen dort auch gehandelt und verkauft werden. Das Update zielt darauf ab, den Nutzern mehr Zugang zu Blockchain-Transaktionen zu gewähren. Dies wird erreicht, indem digitale Vermögenswerte, die auf bestimmten Cold Wallets gespeichert sind, in die Samsung Blockchain-Wallet importiert werden. Und was bringt das? Mehr Safety für Jedermann*frau!

Zusätzlich zum Samsung Blockchain Keystore können Galaxy-Smartphones jetzt eine Verbindung zu Hardware-Wallets herstellen, einschließlich Ledger Nano S und Ledger Nano X.2. Außerdem bleiben die Nutzer durch den integrierten Newsfeed in der App immer auf dem neuesten Stand, was in der Welt der Kryptowährungen so abgeht.

In einer Erklärung sagte Samsung VP und Leiter der Blockchain-Abteilung, Woong Ah Yoon: “Durch die Unterstützung von Hardware-Wallets bieten wir unseren Kunden nicht nur mehr Komfort, sondern auch ein völlig neues Maß an Sicherheit. Wir beginnen mit der Unterstützung von Ledger-Produkten wie Nano S und Nano X. Danach planen wir, unsere Unterstützung auf weitere Cold-Storage-Wallets auszuweiten.”

Smart(phone) move.

Das Unternehmen begann erstmals 2019 mit der Einführung des Samsung Blockchain Keystore und der Wallet. Der Keystore ermöglicht die Speicherung von private Keys in der sicheren Enklave namens „Knox“ – direkt auf dem Gerät. Hier kann nur mit einem Pin oder Face-ID drauf zugegriffen werden.

Bislang konnte Samsung zwar keinen Durchbruch damit verzeichnen, aber jetzt, wo es immer lauter um die Kryptowährungen wird, rührt der Tech-Gigant die Werbetrommel. Samsung hat auch seine Unterstützung für eine Reihe von Kryptowährungen erweitert, darunter Tron, Ethereum, Bitcoin, Klaytn und Stellar, sowie Krypto-Kauf- und Verkaufsfunktionen durch den Krypto-Börse Gemini (Einen Vergleich der wichtigsten Kryptobörsen finden Sie hier).

Standardbild
Lisa Gröning
Artikel: 339