7. Januar 2019

Die Krypto-Rallye 2019 hat begonnen

krypto rallye 2019

Nicht einmal eine Woche ist das neue Jahr alt, und schon geht das Kryptomarkt-Rennen in die nächste Runde – einige Währungen rasen voran, andere kriechen träge hinterher.

An diesem Montagmorgen macht der Markt der Kryptowährungen einige Fortschritte. In den vergangenen 24 Stunden sind 7 Milliarden Dollar in digitale Währungen zurückgeflossen. Mit dem Aufschwung hat nun die gesamte Marktkapitalisierung mehr als 135 Milliarden Dollar erreicht, und der Trend ist immer noch positiv!

Eine Talfahrt der Kryptofühle

Während es bei Litecoin, Cardano und Neo bergauf geht, fragen wir uns, was mit Ethereum (ETH) los ist. Der Bitcoin hingegen ist zurück und lässt hoffen:

Innerhalb weniger Minuten, am 6. Januar, stieg der Bitcoin-Preis von 3.830 $ auf 4.030 $ um rund fünf Prozent. Der plötzliche Anstieg des Preises von Bitcoin führte dazu, dass andere wichtige Krypto-Assets an Wert gewannen. Die gute Nachricht dabei: Bitcoin (BTC) hat diesmal, nach seinem Kurstief des Jahres 2018, an seinen Gewinnen festgehalten und ist derzeit bei rund 4.070 US-Dollar notiert (Stand: 07.01.2019, 14:09Uhr).

Bei Ethereum sieht es in diesen Tagen nicht gut aus und verzeichnet ein Minus von 0,15% – die Währung liegt nun bei 133$. Dies hat es XRP ermöglicht, den Abstand zu Ethereum mit einem Plus von 4% auf 0,37$ zu schließen. Die Differenz zwischen der zweiten und dritten Marktkapitalisierung beträgt nun 1,2 Milliarden US-Dollar.

Litecoin (LTC) hat an diesem Tag 9% zugelegt und zum ersten Mal seit fast zwei Monaten wieder 40$ erreicht. Stellar hat 6% gemacht, aber das war nicht genug, um einen Platz auf LTC zu gewinnen. LTC liegt nunmehr auf dem sechsten Platz der Top Ten Kryptowährungen und damit nicht weit hinter EOS – mit einem Plus von 5%.

Große Zuwächse erzielten auch Neo und Cardano mit 8 bzw. 12%. Die drei Datenschutzmünzen Monero, Dash und Zcash (ZEC) machen über 6% Gewinn aus.

Trend des Krypto-Marktes weiterhin ungewiss

Mit einem Anstieg des Wertes von Kryptowährungen um 7 Milliarden US-Dollar hat der Markt eine kurzfristige Stabilität eingeleitet.

Dennoch: seit drei Monaten bewegt sich die Welt der Kryptowährungen zwischen 100 und 140 Milliarden Dollar. Kurzfristige Volatilität ja, aber auch eine langfristige Balance?

Es gibt mehrere Ereignisse wie die geplante Markteinführung von Bakkt und die Entwicklung des Nasdaq-Bitcoin-Futuresmarktes, die zu einer möglichen Aufwärtsentwicklung der Kryptowährungen im ersten Quartal 2019 beitragen könnten.

Der Markt braucht mehr als eine kurzfristige Erholung – die zwar positiv ist, aber den anhaltenden Trend noch nicht unbedingt definiert.

Spread the love