15. Mai 2019

Party bei Bitcoin: Jahreshoch erreicht!

bitcoin kurshoch party

Die Big Player im Kryptogame befinden sich im Rallyemodus – und auch das „Sorgenkind“ Ripple (XRP) springt wieder freudestrahlend nach oben. Doch einer stiehlt allen die Show: der Bitcoin erreicht absolutes Jahreshoch!

Bitcoin Kurs explodiert

Dieser „Krypto-Winter“ hat nicht wieder – wie beim letzten Mal – drei Jahre gedauert. Jetzt waren es nur rund ein Jahr und vier Monate, bis die Sonne sich wieder gezeigt hat: Der Bitcoin-Kurs liegt derzeit bei rund 8000 US-Dollar – das Plus beträgt in drei Monaten 130 Prozent. Auch die Aktie von Bitcoin.de konnte seit gestern 20 Prozent zulegen. Die Spekulation liegt nahe: Der Handel auf der deutschen Krypto-Börse nimmt parallel zum steigenden Bitcoin-Kurs wieder zu.

Nachdem sich in den vergangenen Wochen eine Schere bei der Performance der Kryptowährungen aufgetan hat, vollziehen sie die aktuelle Rallye Hand in Hand. Ethereum (ETH), die Nummer zwei am Markt, kletterte beispielsweise zum ersten Mal seit sechs Monaten wieder über die Marke von 200 US-Dollar. Auch Ripple konnte den Kurs deutlich zulegen und stieg innerhalb weniger Stunden von 0,32 USD auf über 0,38 USD an. Die gesamte Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen liegt laut Coinmarketcap bei rund 240 Milliarden US-Dollar, eine Verdopplung seit Februar (Stand: 15.05.19).

Die Spekulationslust ist zurück

Nach einem langen Winter folgt ein meistens ein langer Sommer – handelt es sich bei der Entwicklung der Kryptowährungen, insbesondere bei Bitcoin (BTC), also um einen anhaltenden Aufwärtstrend oder fallen die Kurse so schnell wieder, wie sie gestiegen sind? Ein Blick in die Glaskugel verrät: das Kurshoch und die voranschreitende Institutionalisierungen könnten miteinander zusammenhängen – und sich etablieren.

Institutionelle Investoren gelten nach wie vor als Heilsversprechen in der Krypto-Gemeinde. Einige Beispiele wie das Fondsunternehmen Fidelity machen es allen vor: Traditionelle Finanzunternehmen und digitale Währungen? Das passt! Ganz ausräumen kann das die Bedenken der institutionellen Investoren in Sachen Sicherheit und Geldwäsche bestimmt noch nicht. Dennoch: das Kurshoch und die Institutionalisierung sind ein Schritt in die richtige Richtung.

Spread the love