Die besten Kryptowährungen für das Jahr 2020

Das letzte Jahr war eine brisante Achterbahnfahrt in der Welt des digitalen Geldes. Die bekannteste aller Kryptowährungen, der Bitcoin (BTC), startete mit laschen 3.800 US-Dollar in das Jahr und hat eine atemberaubende Rallye aufgenommen – bereits Mitte des Jahres schoss der Kurs erstmalig auf 8.000 US-Dollar und erlebte den Peak Mitte Juli bei rund 12.ooo US-Dollar. Ab August mussten sich Krypto-Fans dann leider auf holprige Straßen begeben und die Kryptowährung sprang zwischen 9.000 und sogar 6.000 US-Dollar hin und her. Natürlich hat die Nummer eins am Kryptomarkt auch die anderen Coins mitgezogen und diese haben ähnliche Ups und Downs erlebt – ein Blick in die Vergangenheit verrät: Nach einem Tief kann auch ganz schnell ein neues Allzeithoch kommen. Schauen wir uns daher das Best of Kryptowährungen im Jahr 2020 und deren Potenzial an.

Die besten Kryptowährungen für das Jahr 2020

IOTA: Ein Schritt in Richtung Zukunft

IOTA LogoZu den spannendsten Kryptowährungen 2020 gehört ein absoluter Technologie-Coin: IOTA. Wenn Sie nun die Stirn runzeln und sich fragen, wie ein Coin auf Platz 20 der Chart unter den besten Kryptowährungen 2020 landen kann, dann lautet die Antwort: das Wirrwarr ist Schuld! Alle Krypto-Fans sollten verstehen, was gemeint ist – nämlich das Tangle, also das Herzstück von IOTA. Und diese Technologie ist vielversprechend: Nach ersten Berührungen mit dem Automobilbranchenriesen VW, haben auch andere Real-Life-Adaptionen auf IOTA gesetzt – jüngst soll nun die Hyperledger Technologie mit dem Tangle gekoppelt werden. Damit können kostenfreie Transaktionen in der Supply-Chain gewährleistet werden. Die Vorteile sind mehr als vielversprechend: Der Tangle besteht aus vielen Strängen, die Nodes miteinander verbinden und jeder dieser Punkte stellt eine Transaktion dar. Das gesamte Wirrwarr besteht also nur aus Transaktionen. Anders als bei der Blockchain, wird jede Transaktion durch zwei vorangegangene Transaktionen bestätigt, daher findet die Verfizierung im Netzwerk selbst statt. Aufwendiges Mining ist also nicht nötig. Ein echter Anwendungsfall also, der bereits mehrere Unternehmen hat aufhorchen lassen: IOTA ist nicht etwa dabei, sich im Wirrwarr zu verlieren, sondern profitiert von seiner Individualität. IOTA sollten Sie im Jahr 2020 als einen der besten Coins auf dem Schirm haben!

Litecoin: Der Hidden Champion

Litecoin LogoAuch wenn die Kurse von Litecoin nicht immer vielversprechend aussehen, ist die Kryptowährung der Hidden Champion unter dem digitalen Geld. Warum? Ganz einfach: Wer Litecoin kauft, auf den wartet eine schnelle Transaktion, der hat eine verbesserte Speichereffizienz und ermöglicht das Senden von nahezu kostenlosen Zahlungen. Die Peer-to-Peer Internetwährung kann in Echtzeit transferiert werden und erfreut sich daher natürlich auch im realen Leben großer Beliebtheit: Mit umfangreicher Unterstützung in Handel und Gewerbe, sowie einem erheblichen Handelsvolumen und Liquidität ist Litecoin eine bewährte Ergänzung zu dem allseits bekannten Bitcoin. Der Matador unter den Coins gehört aufgrund seiner Vielseitigkeit zu den besten Kryptowährungen 2020!

Tether: Auf dem Gipfel des Berges

tether logoTether und Teatime haben irgendwas gemeinsam: Denn mitunter muss man recht geduldig sein, vor allem wenn man es 2020 unter eine der besten Krypto-Assets schaffen möchte! Aber Tether steht bereits Ende dieses Jahres auf dem Gipfel des Berges und überrascht mit tollen Features: die Kryptowährung ist ein umregulierter Token, die vom Unternehmen Tether Limited ausgegeben werden. Tether wird als eine sogenannte Stablecoin 1:1 zum US-Dollar gehandelt. Auch – oder gerade weil Tether wohl zu den kontroversesten und am meisten diskutierten Kryptowährungen in der Finanzwelt zählt, ist sie in unserem Ranking unter den besten Kryptowährungen! Denn: Aufmerksamkeit treibt den Kurs oft nach oben. Hier sehen Sie die Vorteile des Tether-Netzwerkes:

  • Nahtloser Übergang: Es erleichtert die Übertragung von realem Fiatgeld in digitale Währungen
  • Sichere Transaktion: Die Verwendung von etablierten Blockchains wie Bitcoin und Ethereum bietet dem Nutzer die nötige Sicherheit bei Zahlungsabwicklungen
  • Effizient und günstig: Schnelle Transaktionen bei geringfügigen Gebühren
  • Weit verbreitet: Viele große Exchange Plattformen erlauben den Handel mit USDT

Auch wenn oft diskutiert wird, ob eine Stablecoin wirklich dem Grundgedanken einer unabhängigen, dezentralen Kryptowährung entspricht, kann man nicht leugnen, dass Tether mit seinen unzähligen Nutzen der Idee eines idealen Tokens nahe kommt! Daher schafft Tether es unter die besten Kryptowährungen 2020.

Stellar Lumens: Licht am Ende des Tunnels

Stellar LogoSie werden schon merken – 2020 wird das Jahr der Krypto-Adaptionen. Daher ist ein Coin, oder sagen wir vielmehr Netzwerk, natürlich nicht unter den besten Coins 2020 wegzudenken: Stellar Lumens (XLM)! Stellar Lumens (XLM) ist ein Kryptowährungs-Projekt, das als Intermediär für Finanztransaktionen dient: Das Stellar-Netzwerk fungiert als eine unabhängige Instanz zwischen verschiedenen Währungen. Als Intermediär für Finanztransaktionen will sie die Übersetzung von einer Währung in eine andere leisten. Das Netzwerk als Handelsplatz: Will also jemand etwa Euro in US-Dollar zu einem bestimmten Kurs tauschen, kann er ein entsprechendes Angebot ins Netzwerk stellen. Dieses wird dann dort gespeichert, bis sich ein entsprechender Gegenpart findet und das Geld tauscht. Frei nach dem Motto: „No Borders, no Nation“ schafft Stellar Lumens es mit Hilfe der Blockchain-Technologie und der hauseigenen Kryptowährung XLM, politische und geographische Grenzen im Geldwesen zu überschreiten. Kurz gesagt: Bei Stellar geht es im weitesten Sinne um finanzielle Inklusion, also dem Anschluss aller an das internationale Geldwesen. Stellar bildet also das Internet des Geldes und hält die Philosophie von Kryptowährungen inne: Dezentralität! Nicht umsonst zählt XLM zum Best of der Kryptowährungen.

Libra: Auf dem Radar

Noch nicht gelauncht, aber trotzdem im Visier! Im letzten Jahr sind wir wohl kaum um diese Kryptowährungen herumgekommen: Libra. Das Projekt von Facebook war in aller Munde – und die Aufregung groß. Natürlich widerspricht Libra dem Grundgedanken des digitalen Geldes immens, denn es steht ein Milliarden-Unternehmen dahinter und die Zentralisierungsgegner haben sich lautstark dagegen gewährt. Dennoch kann man nicht die Augen vor dem Ausmaß schließen, welches der Launch des Facebook-Coins mit sich bringen würde: Milliarden User hätten sofort Zugriff auf Libra und die Verbreitung von Kryptowährungen würde dermaßen in die Höhe steigen — was natürlich auch den BOOM für weitere digitale Assets mit sich bringt. Daher lohnt sich in jedem Fall die Zuckerberg-Währung als eine der besten Kryptowährungen auf dem Schirm zu haben und die Entwicklung 2020 weiter zu beobachten!

Lisa Gröning

Redakteurin bei Krypto-Monitor
Lisa Gröning arbeitet seit Website-Launch für den Krypto-Monitor – sie schärfte ihr ausgeprägtes Sprachtalent in einem deutschen Verlagshaus und widmete sich nach dem Studium ihren beiden großen Passionen – Medien und Sport; als Projektmanagerin in der Werbebranche, als Redakteurin in Online-Projekten und als Yogatrainerin.
Lisa Gröning